Dienstag, 29. Mai 2012

[Rezension] Lola Jaye - Für immer, Dein Dad

Inhalt
Lois Vater stirbt, als sie gerade mal 5 Jahre alt ist und am Höhepunkt ihrer Verzweiflung - der Hochzeit ihrer Mutter - erreicht sie ein Notizbuch ihres Vaters: Der Leitfaden; extra für seine Tochter. Von ihrem 12ten Geburtstag an, bis zu ihrem 30ten Lebensjahr soll das Buch sie begleiten, ihr Ratschläge und Tipps geben und ihr eine Stütze sein... und so erkennt Lois, dass das ganz große Glück manchmal nur einen Schritt weit entfernt sein kann...


Zitate
"Das ist mein (Kevin Bates') Leitfaden für meine Tochter Lois. Die größte Liebe meines Lebens."


"Ich blätterte die Seite um. Ich war traurig, dann glücklich. Ängstlich. Aufgeregt. Diese Achterbahn der Gefühle verwirrte mich total."


"Während die Menschheit das Weltall erforschte und nach außerirdischem Leben suchte, wurden auf der Erde Menschen allein wegen ihrer Hautfarbe gedemütigt."


"Die meisten negativen Gefühle rauben uns eine Menge Energie. Diese Energie könnten wir bei anderen Gelegenheiten besser einsetzen. Also lass Dich von niemandem dazu bringen, Deine Kraft so sinnlos zu verschwenden."


"Manchmal, Liebling, muss man erst ganz unten ankommen, bevor es wieder aufwärts gehen kann. Sagen wir es mal so: An manchen Tagen bist Du der Hund... und an anderen der Laternenpfahl."


Fazit
"Für immer, Dein Dad" ist ein Roman von Lola Jaye. Ich persönlich lese sehr gerne Romane, die von Leid und Schmerz geprägt sind, von Menschen die mit "ungerechten" und schwierigen Situationen umgehen müssen und deren ganzes Leben dadurch verändert wird. Anders als viele von euch jetzt vielleicht denken mögen, mache ich dies nicht weil ich mich am Schmerz der Protagonisten erfreuen kann, sondern weil ich solche Menschen zutiefst bewundere und immer versuche zu etwas lehrreiches aus solchen Büchern mitzunehmen. Etwas von der Stärke der Menschen "dort" einzufangen und in schwierigen Situationen zu meinem Vorteil nutzen zu können. Als ich dieses Buch gekauft hatte, hatte ich einen Roman a lá "P.S. Ich liebe Dich" erwartet, voller Trauer und Schmerz, Verlust und Sehnsucht, "Für immer Dein Dad" ist jedoch irgendwie anders. Natürlich vermisst Lois ihren Vater wahnsinnig, auf Grund ihres Alters, als er verstarb, nimmt sie diesen Schmerz jedoch anderes wahr, als jemand der einen geliebten Menschen verliert und das auch wirklich zu 100% "mitbekommt". 


Zu Beginn des Romanes ist Lois gerade Mal 12 Jahre alt, befindet sich auf der Hochzeit ihrer Mutter und bekommt von ihrer Tante "den Leitfaden" überreicht. Im Roman verfolgen wir die gute Lois dann also beim wachsen und älter werden und dürfen die einzelnen Stationen quasi "hautnah" miterleben, alles immer in Unterstützung des Leitfadens, welchen ich persönlich wahnsinnig toll fand. Lois ist eine wahnsinnig sympathisch Persönlichkeit und wird einem beim älter und reifer werden einfach immer sympathischer. Man fühlt sich, als ob man mit ihr "aufgewachsen" wäre und sie schon ewig kennen würde, kann also auch ihre ganze Gefühlswelt total nachvollziehen und mitfühlen. Der Leitfaden unterstützt sie in allen Lebenslagen und jeder von uns wäre wohl froh, wenn er genau so einen Leitfaden auch sein eigenen nennen könnte. Er unterstützt, tröstet, hilft und bringt so manches Mal zum schmunzeln, ich als Leser fand die Einträge immer sehr gelungen und über so manchen habe ich auch hinterher noch ein Weilchen nachgedacht - es steckt doch immer ein wahrer Kern dahinter. Lois selbst lebt in ihrer eigenen kleinen Welt, manchmal sehr zurückgezogen und einsam, doch irgendwie scheint sie glücklich damit zu sein. Sie ist ein Workaholic und immer auf Achse, immer darauf bedacht den Tag mit Aktivität zu füllen.


Weitere Protagonisten, wie ihre beste Freundin Carla, deren Bruder Corey, ihre Familie, Carla's Familie; sind alle sehr sehr schön durchdacht und spielen immer wieder eine Rolle in Lois Leben - von klein auf. Man schließt sie wahnsinnig ins Herz und will sie garnicht mehr missen. Sie unterstützen Lois (mehr oder weniger jedenfalls) immer und auch wenn jeder so seine Macken hat sind sie im Grunde doch genau richtig, so wie sie sind. Lois' Vater Kevin, der nur in Form des Leitfadens, sowie Erzählungen auftritt, wirkt überaus sympathisch, manchmal schon ein bisschen zu perfekt, doch auch diese Fassade bröckelt irgendwann und ein paar "Fehlerchen" tun sich auf - zum Glück - denn ich persönlich mag perfekte Menschen so garnicht!


Insgesamt bin ich von diesem Buch ziemlich begeistert - es ist voller Emotionen, manchmal zum Weinen, manchmal zum Lachen, voller versteckter Gefühle, unausgesprochener Worte und Gedanken, explosionsartigen, undurchdachten Handlungen und natürlich auch voller Liebe. Die Geschichte und die Idee dahinter ist wahnsinnig schön und jedem zu empfehlen, der Bücher voller Gefühle zu schätzen weiß. Die Kapitel sind ausreichend lang und an genau den richtigen Stellen gesetzt, die Sprache ist locker, flockig und die Seiten fliegen einfach nur so dahin. Mehr davon!


Wertung: 5 von 5 Sternen!

Kommentare:

  1. Eine wirklich tolle Rezension :))
    Das Buch hört sich so wunderschön an und du hast mich so dazu animiert, es zu lesen, dass ich es jetzt gleich auf meine Wunschliste setzten werde :D

    Auch freue ich mich schon auf deine Rezension zu "Hex Hall - Dunkle Magie", weil ich das Buch auch mal lesen möchte und es mich deshalb um so mehr interessiert, wie es dir gefällt ;D

    LG
    Maura
    (emotional-life-of-books.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
  2. Eine gute Rezi :-) Allerdings hatte mir das Buch so gar nicht gefallen. Ich empfand es als viel zu übertrieben und unrealistisch ... und manchmal wurde es mir sogar unglaublich nervig!!

    Es ist schön, auch mal andere Meinungen zu diesem Buch zu lesen :-)

    Liebe Grüße
    Ivi

    AntwortenLöschen
  3. Wow, ich hab jetzt schon so einige Rezensionen dazu gelesen, aber deine führt mir vor Augen, warum ich auch solche Bücher liebe :D

    Das Buch kommt jetzt auf die Wunschliste...check! ;)

    GLG Leyla

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab das Buch auch gelesen. Und war ganz begeistert davon. Du hast eine sehr schöne Rezension geschrieben.

    lg backmausi

    http://mausisleselust.blogspot.de/

    AntwortenLöschen