Montag, 2. Juli 2012

[SuB-Nachschub] Rezi - Exemplar "Nie genug"

Gestern bekam ich per Mail eine Anfrage der Indie - Autorin Melanie Hinz, die mir ihren Roman "Nie genug"  als Rezensionexemplar anbot. Gerne sagte ich natürlich zu und bekam dann direkt gestern noch den Roman im gewünschten Format. Nachdem ich mein Buch "Bevor ich sterbe" von Jenny Downham dann gestern Abend beendet hatte (Rezi folgt später), musste ich den Roman direkt anfangen und bisher gefällt er mir wirklich gut - aber die Rezi dazu wird euch mehr verraten ;) Das "Cover" finde ich übrigens richtig genial... ich steh allerdings auch total auf Tattoos :P


Inhalt
Schokolade zum Frühstück ist kein Dauerzustand gegen allgemeinen Frust. Und von attraktiven Männern beim Kauf selbiger über den Haufen gerannt zu werden, verdoppelt die Frustration nur. Vor allem, wenn man dabei so aussieht, als wäre man gerade aus dem Bett gestiegen, weil man das genau genommen sogar ist. Doch was passiert, wenn sich dieser Mann als guter Freund der ehemals besten Freundin rausstellt und man ihn ausgerechnet dann wieder trifft, wenn man gerade keine Hose trägt? Kann es noch schlimmer kommen? Offensichtlich, denn jetzt will mir dieser Kerl namens Sam erzählen, er fände mich sexy. Mich, Emma Lennartz. Die heimlich erotische Romane schreibt und in der Realität alles andere als eine Sexbombe ist. Der Typ muss den Verstand verloren haben. (Kurzbeschreibung von www.amazon.de)


Wer Interesse hat: Das Buch gibt es hier zu kaufen!



Kommentare:

  1. Ich habe es auch seit gestern, dank Melanie selbst. :) Ich will jetzt erstmal "Das Biest in ihm" zuende lesen - was sich unter der Woche bei mir eh immer schwierig gestaltet, arbeit blabla - und dann will ich Michelle Ravens Hunter-Serie endlich weiter lesen. Irgendwo dazwischen und nebenbei folgt dann "Nie genug" ♥ Ist auch gar nicht so lang habe ich gesehen..

    LG
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Hab das eBook auch bekommen und habe mir das erste Kapitel rein gezogen. Also bis zur Stelle im Supermarkt und finds auch klasse.
    Man kann sich gut mit der Hauptperson identifizieren lach*

    AntwortenLöschen
  3. Ich finds total klasse, muss unbedingt bald ihren anderen Roman lesen! :)

    AntwortenLöschen