Mittwoch, 29. Februar 2012

Mein allererstes Rezensionsexemplar :)

Als ich heute Mittag nach Hause kam, fand ich ein kleines braunes Päckchen. Voller Vorfreude öffnete ich es und fand ein Rezensionsexemplar von "Purpurmond" (Heike Eva Schmidt), aus dem Hause "PAN". Am Sonntagabend hatte ich erst eine Mail dorthin geschickt und angefragt ob sie mir eins zusenden würden und siehe da: Heute war es da. Ich freu mich soooo :) Also hab ich auch gleich mal angefangen zu lesen und kann nach den ersten Seiten nur sagen: Freut euch auf die Rezi :D


Purpurmond - Heike Eva Schmidt
Als Cat einen alten Halsreif findet, legt sie ihn sich neugierig um. Dumm nur, dass das Schmuckstück mit einem Fluch belegt ist und sie geradewegs in die Vergangenheit befördert. Zu allem Überfluss lässt sich der Kupferreif auch nicht mehr von ihrem Hals entfernen. Wären da nicht die kräuterkundige Dorothea und deren Bruder Jakob, der Cats Herz schneller schlagen lässt, würde sie wohl verzweifeln, vor allem, da der Halsreif sich immer enger zusammenzieht …
(Klappentext auf www.amazon.de)



Ein herzliches Dankeschön an den PAN Verlag, für das Bereitstellen dieses Rezensionsexemplares!



Dienstag, 28. Februar 2012

Bin ich bibliophil?

Bei N-i (Zwischenweltträumer) habe ich gerade diesen wunderbaren Test gefunden, den ich doch auch gleich mal machen musste - ich bin gespannt was dabei rauskommt :D



Bibliophilitätstest

[X] Du gehst nie ohne Buch aus dem Haus.
Jap. Egal ob Schul- oder Lesebuch. Irgendwas ist immer dabei ;)

[X] Dein Bücherregal nimmt den größten Teils deines Zimmers ein. 
Naja, mein Bücherregal ist nicht groß.. aber es stapelt sich im Regal, auf dem Regal, vor dem Regal, neben dem Regal.. ääh ja.

[X] Du teilst dein Bett mit Büchern.
Natürlich ;) Und den Nachttisch und den Boden. Achja.. und den Schreibtisch!

[
X] Du inhalierst den Geruch von Büchern.
Jaaaaaaa!
[X] Du streichelst Bücher.
Erwischt. Vor Beginn des Buches und nach Ende. 
      
[ ] Du kaufst jedes Mal etwas, wenn du in eine Buchhandlung gehst. 
Nein! Manchmal kann ich mich beherrschen. ;)

[   ] Dein SuB ist dreistellig und tendiert zur Vierstelligkeit.
Neee, so drastisch ist es (noch?) nicht.

[  ] Du unterhältst dich mit den Buchcharakteren.
Huch? Neee noch tue ich das nicht.
[  ] Du gibst im Monat mehr Geld für Bücher, als für Lebensmittel aus.
Ohhja.

[X] Du bereist die Orte, die in deinen Büchern genannt werden.
In meinen Träumen <3

] Du hälst Bücher für eine bessere Altervorsorge, als Aktien etc. .
Das dann jetzt doch nicht.

[   ] Du zeltest am Tag der neuen Bucherscheinung deines Lieblingsautor vor der Buchhandlung deines Vertrauens, um als erste/r ein Exemplar zu ergattern.
Hoch lebe das Internet :D
[X] Deine Familie und Freunde wisse nicht mehr, welches Buch sie dir zum Geburtstag schenken sollen, weil du schon alles hast.
Hehe. 

[X] Du verbindest mit mindestens ¼ deiner Bücher im Regal ein Ereignis, an das du dich gerne zurück erinnerst.
Ob gerne oder nicht - ich tu's einfach ;)
[X] Bei dem Wort Buch, wirst du sofort aufmerksam.

[   ] Deine Familie und Freunde wissen nicht mehr wie du aussiehst, weil du ständig ein Buch vor der Nase hast.

[X] Menschen, die Bücher nicht mögen, magst du nicht.
Seltsamerweise ist das oft so :D Aber nicht bewusst!

[   ] Du gehst auf die Lesung jedes Autors, dessen Buch du im Regal stehen hast.

[   ] Du benutzt Bücher als (Kuschel-) Kissen.

[ ] Du vergleichst deine Freunde mit Buchcharakteren
Was sind Freunde? :D Neee Spaß ;)

[X] Deine besten Freunde heißen Bertelsmann, Carlsen, Heyne, Lyx &Co. und heißen alle „Verlag“ mit Nachnamen.
Na das aber mal auf ALLE Fälle ;)

[ X] Dein SuB weigert sich verhement dagegen kleiner zu werden.
Der blöde Sack! Wieso macht der das?

[  ] Du versuchst Buch-Flatrates mit den Verlagen auszuhandeln.
Nein. Aber das ist eine hervorragende Idee :D

[  ] Du lernst eine neue Sprache, damit du nicht warten musst, bis das Buch endlich auf Deutsch erscheint.

[ ] Wenn du einmal ein Buch angefangen hast, legst du es bis zum Schluss nicht mehr weg.
Naja, das hängt ganz vom Buch ab ;)
[X] Du verleihst keine Bücher, weil du Angst hast, dass jemand deinen Lieblingen Schaden zufügen könnte.
Man versteht mich! :)
[X] Man könnte meinen, du besitzt eine eigene Bücherei oder Buchhandlung.
Jaaaaa!
[   ] Deine besonderes Schätze bekommen einen Platz in deiner (gesicherten) Vitrine.

[X] Wenn dich dein Partner vor die Wahl stellt „Ich oder das Buch“, antwortest du „Von welchem Buch reden wir denn?
Gute Antwort! Aber ich schließe mich "Olivia" und "N-i" an: Wer mich vor die Wahl stellt, ist sowieso nicht der richtige für mich.


[X] Du verbringst mehr Zeit mit Lesen als mit anderen Dingen (Job, Schlafen, Freunde und Familie).
Naja, schließen wir das schlafen mal aus dann ja :D
[X] Du magst keine eBooks.
Stimmt. Heißt aber nicht, das ich sie nicht lese ;)

[X] Buchverfilmungen findest du in der Regel schlecht und du hättest es viel besser umgesetzt.

[ ] Du schreibst ein Buch darüber, wie es mit deinen Buchlieblingen weitergeht.

[ ] Du besitzt immer noch das Buch, welches du als erstes gelesen hast.
Äääh. Da muss ich leider passen. Ich weiß nicht welches das war :(

[X] Du kennst dich besser mit der aktuellen Beststellerliste aus als die meisten Buchhändler/innen.
Wer nicht? :D


Wenn ich mich nicht verzählt habe waren da 19 Kreuzchen. Muss ich euch das Ergebnis noch verraten oder könnt ihr's euch denken? :D



0-5 Antworten: Du brauchst dir keine Sorgen machen. Mit dir ist alles in Ordnung. Vielleicht solltest du aber mal öfter ein Buch in die Hand nehmen.
6-10 Antworten: Mit dir ist noch alles in Ordnung. Du bist ein ausgeglichener Viel-Leser, der neben Büchern noch viele andere Hobbies hat.
11-15 Antworten: Dein Zustand ist kritisch. Aber du kannst immer noch damit umgehen, wenn du mal kein Buch zur Hand hast.
Ab 16 Antworten:  Bitte besuche sofort ein Treffen der anonymen Bibliophilen!

Sonntag, 26. Februar 2012

88 Leser!

Wow, so schnell gehts und man hat 88 Leser! Da mich die Zahl 88 immer an etwas erinnert, möchte ich diesen Zeitpunkt mit einem Post (diesem hier) festhalten und mich bei all meinen treuen Lesern bedanken!
Ich bin so froh, das es euch gibt und ihr immer wieder fleißig lest und kommentiert - das macht mich wirklich glücklich :) Also weiter so, ich hoffe es kommt noch der ein oder andere hinzu :)


Habt einen wunderbaren Sonntagabend  



Ransom Riggs - Die Insel der besonderen Kinder

Inhalt
Die meisten Großväter erzählen ihren Enkelkindern fantastische Geschichten und Märchen, doch Jakobs Großvater ist anders als die anderen: Er erzählt seinem Enkel von klein auf die Geschichte einer Insel auf der besondere Kinder wohnen. Kinder mit besonderen Fähigkeiten, die von Monstern gesucht und gejagt werden. Als Jacob älter wird beginnt er an den Geschichten seines Großvaters  zu zweifeln und im Teenageralter hat er den Glauben endgültig abgelegt. Doch dann stirbt sein Großvater und Jakob ist der einzige der seinen Mörder gesehen hat: Ein seltsames Monster mit Tentakelartigen Auswüchsen. doch niemand glaubt ihm. Also macht sich Jakob auf die Reise in die Vergangenheit und versucht herauszufinden, was es mit der Geschichte um die Insel der besonderen Kinder auf sich hat...


Zitate
"[...]Sie hatte mich nicht bemerkt, also schwieg ich. Natürlich liebe ich sie, aber vor allem deshalb, weil es vorgeschrieben ist seine Mum zu lieben. Und ganz sicher nicht deshalb, weil sie ein Mensch ist, der mir sympathisch wäre, wenn ich ihm auf der Straße begegnete. Aber das würde sowieso nie passieren. Sie war nämlich der Meinung, das zu Fuß gehen etwas für arme Menschen sei." 


"Ich hatte immer gewusst, dass der Himmel voller Geheimnisse steckt - bisher hatte ich jedoch nicht geahnt, wie viele es erst auf der Erde gab."


Fazit
Die Insel der besonderen Kinder ist ein ganz besonderes Buch. Es ist Märchen, Horrorgeschichte und Gruselkabinett in einem und zeichnet sich besonders durch die vielen alten Foto's aus, die nicht hochmodern neu bearbeitet wurden, sondern lediglich mit den damaligen Möglichkeiten ein bisschen verändert wurden. Die Fotos machen dieses Buch zu einem Einzelstück, sie binden sich in die Geschichte ein und geben vielen Dingen einen ganz neuen Aspekt, untermalen die Geschichte und bringen einen zum Staunen. Manch einer hat sich vielleicht die Bilder schon vor dem Lesen der Geschichte betrachtet, doch wenn man sich die meisten Bilder aufspart bis zu dem Zeitpunkt, an dem man sie "in der Geschichte" findet, dann wirken sie ganz anders auf einen. 


Die Geschichte an sich fand ich sehr außergewöhnlich aber sehr gut. Etwas völlig neues, nie dagewesenes, das erst etwas ungewohnt und gewöhnungsbedürftig erscheint, jedoch schnell dazu animiert weiterzulesen und das Buch nicht mehr aus der Hand legen zu wollen. Die Erzählungen um Jakob und seine Suche nach den besonderen Kindern ist zwar nicht außerordentlich spannend, doch es zieht einen Mitten ins Geschehen und lässt einen trotzdem den Drang verspüren, Wissen zu wollen, was weiterhin passiert. Das Geschehen entwickelt sich sehr interessant und ich persönlich konnte mir vorallem durch die Bilder erst recht ein "Bild" von der ganzen Geschichte machen, mir vorstellen wie es an diesen Orten ausgesehen haben muss und was es mit den Figuren auf sich hat. Meiner Fantasie konnte ich trotz den Bildern (oder gerade deswegen) freien Lauf lassen und konnte so sehr in die Geschichte abtauchen, wie ich es nicht sehr häufig mit anderen Romanen erlebe. 


Jakob, der die Geschichte aus seiner Sicht erzählt, ist eine Figur, in die man sich sehr gut hineinversetzen kann und deren Gefühle man in den meisten Fällen wohl genauso gespürt hätte. Besonders zu Beginn, als ihm niemand glaubt das er den Mörder seines Großvaters gesehen hat (und dieser ein Tentakel-Monster war), hat man großes Mitleid mit dem Jungen, versteht aber auch seine Umwelt, die ihm zu verstehen gibt das er auf Grund des Todes seines Großvaters unter psychischem Stress stehe und aus diesem Grund ein Monster gesehen hätte. Man versteht Jakobs Ängste und das Unverständnis seiner Umwelt, aber auch das er das ganze nicht auf sich beruhen lassen will und herausfinden möchte ob die Geschichten seines Großvaters einen wahren Kern haben. Die weiteren Protagonisten, die man im Laufe des Buches kennen lernt, sind sympathisch, wenn auch stellenweise etwas sonderbar, doch auch sie machen das Buch zu etwas einzigartigem. 


Der Roman ist flüssig und in einer gut verständlichen Sprache geschrieben, die Kapitel sind zwar etwas länger, sind jedoch immer an den "richtigen" Stellen gesetzt und man kann das Buch nach beenden eines Kapitels zuschlagen und später in einem neuen Kapitel weiterzulesen, ohne wieder Seitenweise zurückblättern zu müssen (weil die Geschichte mittendrin in einem neuen Kapitel mündet). 


Trotz meiner Lobeshymne kann ich dem Buch nur 4 von 5 Sternen geben, aus 2 Gründen: Zum einen liegt dies am Ende des Buches, denn dies lässt doch noch viele Fragen offen und es kommt einem fast so vor, als ließe man Spielraum für eine Fortsetzung. Ob diese jedoch wirklich geplant ist, oder die Geschichte einfach so ein Ende findet, das erschließt sich mir jedenfalls noch nicht. Zum anderen musste ich mich doch etwas quälen und manchmal hatte ich nicht übel Lust das Buch zuzuschlagen, denn irgendwie fehlt am Anfang einfach der Schwung. Hat man die ersten Seiten jedoch erstmal erfolgreich bewältigt, so wartet eine atemberaubend gute, märchenhafte Horrorgeschichte, die es sich allemal zu lesen lohnt.


Wertung: 4 von 5 Sternen!

Samstag, 25. Februar 2012

Der SuB wächst und wächst und wächst und...

Jaja, das kommt davon wenn man nicht schlafen kann und mal wieder bei reBuy stöbert: Man entdeckt jede Menge und der Geldbeutel lässt nur wenige Ausgaben zu. Trotzdem kann ich heute ein paar Neuzugänge verzeichnen, die ich euch gerne vorstellen mag:


Cassie Alexander - Night Shifted 01 
- Medizin um Mitternacht

Fans von »Grey’s Anatomy« und »Doctor’s Diary« werden den Atem anhalten – denn keine Krankenschwester ist so wagemutig, witzig und sexy wie Edie Spence! Nacht für Nacht rettet sie ihre Patienten vor dem endgültigen Tod, denn meist sind die alles andere als lebendig. Die Station Y4, auf der Edie Nachtschicht hat, nimmt ausschließlich übernatürliche Geschöpfe wie Vampire, Zombies und Gestaltwandler auf. Aber dann verliert ein Patient durch Edies Schuld sein untotes Leben, und das bringt ihr allerhand Schwierigkeiten ein – darunter die Suche nach einem vermissten Mädchen, eine Klage vor dem höchsten Vampirgericht sowie zahlreiche stürmische und vor allem untote Verehrer.
(Klappentext von www.amazon.de)


Katie MacAlister - Dragon Love 04 - Höllische Hochzeitsglocken
Aisling Grey ist überglücklich, dass der Mann ihrer Träume, der attraktive Werdrache Drake Vireo, sie heiraten will. Doch dann steht sie allein vor dem Traualtar, während ihr Verlobter spurlos verschwunden ist. Aisling begibt sich auf die Suche nach ihm und muss sich mit verfeindeten Drachenfamilien, wütenden Dämonen und einem Magier herumschlagen, der ihr ihre Stellung als Wächterin des Höllentors streitig machen will. Zum Glück kann sie auf die Unterstützung ihres treuen Begleiters, des Dämons Jim, zählen. Und mit etwas Glück läuten vielleicht doch noch die Hochzeitsglocken für Aisling und Drake.
(Klappentext von www.amazon.de)


Chloe Neill - Chicagoland Vampires 01 - Frisch gebissen
Die Studentin Merit wird nachts auf dem Campus von einem Vampir angefallen und schwer verletzt. Kurz darauf taucht ein zweiter Vampir auf, der ihr das Leben rettet, indem er sie selbst in eine Unsterbliche verwandelt. Merit ist zunächst wenig begeistert über ihr neues Dasein als Blutsaugerin. Doch als sie ihren Retter zur Rede stellen will, erfährt sie, dass es sich bei ihm um den mächtigen Ethan Sullivan von Haus Cadogan handelt. Die Vampire erwarten von ihr, dass sie sich als Dank für die Rettung Sullivan unterwirft und in den Dienst seines Hauses tritt. Darauf hat Merit allerdings nicht die geringste Lust. Auch wenn der gut aussehende Ethan ihr Interesse weckt ...
(Klappentext von www.amazon.de)

Eileen Wilks - Wolf Shadow 02 - Magische Versuchung
In ihrem neuen Job als Agentin in einer Spezialeinheit des FBI zur Aufklärung von magischen Verbrechen hat Lili Yu alle Hände voll zu tun. Sie soll den charismatischen Anführer eines Kults aufspüren, der eine uralte böse Macht beschwören will. Als dieser Lili in eine Falle lockt, gerät ihre ganze Welt aus den Fugen. Ihre einzige Hoffnung ist Rule Turner, mit dem sie eine besondere Magie verbindet. Trotz der Leidenschaft, die beide füreinander empfinden, weiß Lili nur wenig über den gut aussehenden Werwolf. Doch ihr bleibt keine andere Wahl, als ihm zu vertrauen, wenn sie ihr Leben retten und den Fall lösen will. (Klappentext von www.amazon.de)


Eileen Wilks - Wolf Shadow 03 - Dunkles Verlangen
FBI-Agentin Lily Yu und ihr Gefährte, der Werwolf Rule Turner, werden vom Geheimdienst engagiert, um Politiker zu entlarven, die ein Bündnis mit Dämonen eingegangen sind. Da geschieht ein grausamer Mord, der nur von einem Dämon verübt worden sein kann. Lily bittet die Agentin Cynna Weaver und den Magier Cullen Seabourne um Hilfe. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, während die vier versuchen herauszufinden, wer hinter den dämonischen Angriffen steckt. Im Laufe der Ermittlungen kommen sich Cynna und Cullen näher, und schon bald entwickelt sich eine Leidenschaft zwischen den beiden, die ganz eigenen Gesetzen folgt. (Klappentext von www.amazon.de)

Donnerstag, 23. Februar 2012

Ally Condie - Cassia & Ky 02 - Die Flucht

Inhalt
Cassia arbeitet mittlerweile in einem entlegenen Arbeitsbereich, als ihr endlich die Flucht aus der Gesellschaft gelingt. Durch einen glücklichen Zufall wird sie in die äußeren Provinzen verfrachtet, wo sie nach ihrer großen Liebe Ky sucht. Ky kämpft als Soldat "für" die Gesellschaft und muss Tag für Tag um sein Leben bangen und will nichts weiter als zu Cassia zurückzukehren. Als Cassia endlich eine Spur findet ist Ky bereits ins Grenzgebiet der angrenzenden Canyons geflohen, wo große Gefahren lauern sollen und ein weiter Weg vor ihm liegt. Bald schon nimmt Cassia die Verfolgung auf und merkt, dass sie nicht nur auf der Suche nach Ky ist - sondern auch auf der Suche nach sich selbst.


Fazit
"Die Flucht" ist der zweite Roman um Cassia & Ky, von Ally Condie. Er knüpft direkt an das Ende des ersten Romans an und man findet sich wieder sofort in die Geschichte ein. Cassia arbeitet in einem Arbeitsbereich, angeblich um neue Erfahrungen zu sammeln, in Wirklichkeit jedoch sucht sie nur nach einer Möglichkeit in die äußeren Provinzen zu gelangen. Als ihr diese Möglichkeit gegeben wird, packt sie sie beim Schopf und befindet sich ruck zuck dort, wo sie sein will. Ich fand die Beschreibungen der äußeren Provinzen sowie des Arbeitslagers sehr interessant und gut vorstellbar, irgendwie hat es viel mehr Bezug zur Realität als die Beschreibungen vom "Stadtteil Oria" oder der Gesellschaft als ganzes, das gibt dem Roman einen ganz neuen, frischen Wind. Zum ersten Mal bekommt man nicht nur Einblicke in Cassias Gedankenwelt, sondern auch in die von Ky, da dieses Mal abwechselnd erzählt wird. Dies liegt wohl hauptsächlich daran, dass sich die beiden Hauptprotagonisten an verschiedenen Orten befinden und immer ein Einblick in die Geschehnisse gewährt werden soll. Ich mag Kys Abschnitte sehr gerne, endlich bekommt man etwas mehr mit, was in seinem Kopf vorgeht und lernt ihn etwas besser kennen als bisher. Neue Charaktere treten auf und bringen die Geschichte weiter ins Rollen. Indie ist mir die ganze Zeit über sehr suspekt und ich habe es nie geschafft richtig "warm" mit ihr zu werden, ihr Charakter passt aber perfekt in die Geschichte und sollte nicht anders konzipiert sein. Eli und Vick finde ich sehr sympathisch und vorallem Eli wächst einem im Laufe der Geschichte durch seinen kindlichen Charakter sehr ans Herz. Cassia und Ky bleiben nach wie vor meine "Lieblingscharaktere", einfach weil sie so erfrischend anders sind als die der Rest der Charaktere im Buch. Sie sind rebellisch und aufregend, interessant, gefühlsreich, stark und kämpferisch. Sie besitzen beide ein Durchhaltevermögen wie es Menschen in dieser "Gesellschaft" nicht mehr haben sollten (denn dazu wurden sie viel zu sehr kontrolliert und "klein gehalten"), doch sie besitzen diesen starken Willen und tun alles in ihrer Macht stehende um das Ziel zu erreichen, dass sie sich gesetzt haben. Die Flucht durch die Canyons ist spannend und man fühlt so wahnsinnig viel mit, man leidet, weint, freut sich, lebt mit den Protagonisten. 


In der Mitte des Buches muss ich ehrlich sagen, schwächelte es etwas und ich war schon gedanklich dabei einen Stern abzuziehen denn für einige Seiten ging es nicht wirklich voran. Doch das was danach alles kam entschädigte genügend und so kann ich dem Buch doch die volle Sternchenanzahl zusprechen! 


Die Autorin reißt mit, fasziniert und entführt einen in eine völlig neue, unbekannte Welt und zeigt in einfacher flüssiger Sprache wie wundervoll eine Geschichte sein kann. Die Seiten fliegen nur so dahin und man fühlt sich nicht mehr wie von dieser Welt, man will nurnoch lesen und nichts mehr anderes mitbekommen. "Die Flucht" lässt einen aus dem Alltag entfliehen und regt darüber hinaus sehr zum nachdenken an - was wollen wir, wer sind wir, wo wollen wir hin? Was für eine Zukunft stellen wir uns vor? Eine Zukunft in der "Gesellschaft" aus Cassias und Kys Welt möchte sich niemand vorstellen doch ich frage mich, ob dies wirklich so unwahrscheinlich ist, wie es einst klang. Auch wir werden immer mehr kontrolliert, immer mehr in eine Richtung geführt in die wir manchmal garnicht gehen möchten und die Gesellschaft macht uns oft zu etwas das wir nicht sind oder sein wollen. Ich für meinen Teil bin wahnsinnig begeistert von diesem Buch und es hat mich dazu gebracht mir einige Fragen zu stellen und über einige elementare Dinge noch einmal gründlich nachzudenken. In sofern ist dieses Buch nicht nur ein Roman, eine Geschichte, sondern führt vielleicht den ein oder anderen irgendwie ein Stück zu sich selbst zurück.


Wertung: 5 von 5 Sternen.









SuB Nachschub - mal wieder ;)

Sooo, trotz meiner Fachbuch-kauf-aktivitäten musste ich natürlich meine Wunschliste schmälern und meinen SuB dabei etwas erhöhen :D Da ich die House of Night - Reihe mit Begeisterung verfolgt habe (allerdings nur bis Band 7 bisher), aber kein einziges davon besessen habe, musste ich doch mal bei eBay nach günstigen Angeboten stöbern und tadaaa: die Tage war es soweit! Band 1-4, gebunden, und wie neu, für 27 € inkl. Versand. Da kann man doch nicht meckern!


Bald gehts also wieder los, ich muss sie einfach alle nochmal lesen, bevor ich mich an Band 8 wage, sonst weiß ich nicht mehr worum es geht. Kennt ihr das Problem auch und geht es euch genauso? Wenn ihr längere Zeit nichts mehr von einer Buch-Reihe gelesen habt, dass ihr alles nochmal lesen müsst um euch zu erinnern? Das ist ganz schlimm... aber ich lese wohl einfach generell zuviel ;)

Mittwoch, 22. Februar 2012

[Mittwochsfüller]

Kennt ihr das? Ihr hättet noch unzählige Bücher auf eurer Wunschliste aber müsst euer Geld in etwas anderes investieren? Jaaa, das ist eine ganz üble Sache. In meinem Fall ware es eine beachtliche Stange Geld für Fachbücher - jaaa, das ist auch eine Form von Büchern aber ich hätte ja lieber meinen SuB erhöht. 


Stattdessen musste ich 160 meiner hart verdienten Euronen für 3 Fachbücher hinblättern - aber was tut man nicht alles für die Bildung? :) Wenigstens krieg ich zu meinem Paketchen noch ne tolle Tasche geschenkt :P

Aber mal ehrlich: Findet ihr nicht auch, dass Fachbücher immer unverschämt teuer sind? :( 



Montag, 20. Februar 2012

Ally Condie - Cassia & Ky 01 - Die Auswahl

Inhalt
Cassia ist 17 jahre alt und lebt in einer Welt, in der alles von der Gesellschaft bestimmt wird und nichts zufällig passiert. Alles ist vorherbestimmt und jeder darf sich nur in einem Bereich ausbilden lassen, alle anderen Bereiche sind absolut unwichtig und daher bekommen die Menschen keine Informationen darüber - sie werden "klein" gehalten und sind ohne die Gesellschaft nicht überlebensfähig. Niemand wagt es sich gegen das System zu erheben oder auch nur selbstständig zu entscheiden, dies übernimmt alles die Gesellschaft. Cassia ist genau im richtigen Alter um "gepaart" zu werden, also zu erfahren mit welchem Jungen sie den Rest ihres Lebens verbringen soll, denn nur wer gepaart ist darf Kinder bekommen. Beim Paarungsbankett erhält Cassia dann einen Mikrochip mit Daten sowie eines Fotos ihres Zukünftigen und wird darüber informiert, das ihr bester Freund Xander ihren idealen Partner darstellt. Cassia ist glücklich über die Paarung, doch zuhause angekommen wird sie schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Sie betrachtet den Mikrochip, doch das Foto auf dem Chip zeigt das Gesicht eines anderen Jungen: Ky Markham. Ein Fehler des Systems? 
Über kurz oder lang verliebt sich Cassia in Ky und ihre Welt gerät gehörig aus den Fugen. Sie vertraut sich ihrem sterbenden Großvater an, welcher ihr ein verbotenes Gedicht schenkt und rät: "Geh nicht gelassen". Er legt ihr nahe das System zu umgehen, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen und glücklich zu werden...doch das ist ein langer, steiniger Weg und Cassia muss sich entscheiden: Will sie das Leben leben, das ihr vorherbestimmt ist oder den Worten ihres Großvaters folgen?


Zitat


Geh nicht gelassen in die gute Nacht - Dylan Thomas

Geh nicht gelassen in die gute Nacht,
Glüh, rase Alter weil dein Tag vergeht,
Verfluch den Tod des Lichts mit aller Macht.

Die weisen Männer, wissend, nichts was sie gedacht
Hat Licht gebracht ins Dunkel, und es ist zu spät,
Gehn nicht gelassen in die gute Nacht.

Und gute Männer, brüllen, schon der letzten Welle Fracht,
Und denken ihrer Mühn, im Meer verweht,
Verfluchen Tod des Lichts mit aller Macht.

Und wilde Männer, die der Sonne Pracht,
Im Fluge singend fingen, die nun untergeht,
Gehn nicht gelassen in die gute Nacht.

Und ernste Männer, blind schon, wächst Verdacht,
Auch blindes Auge lacht und blitzt, eh es vergeht,
Verfluchen Tod des Lichts mit aller Macht.

Und du mein Vater, den der bei dir wacht,
Verdamm und segne weinend ihn. Hier mein Gebet:
Geh nicht gelassen in die gute Nacht.
Verfluch den Tod des Lichts mit aller Macht.




Fazit:
Wow. Selten habe ich so darauf gebrannt eine Rezension zu schreiben und selten wusste ich so wenig wo ich anfangen soll. Dieses Buch ist so überwältigend, dass selbst mir die Worte fehlen. Die Geschichte beginnt langsam und zu allererst muss man sich an die seltsame, fiktive, Welt von Ally Condie gewöhnen. Alles ist anders, alles ist überwacht, alles hat System. Die Menschen denken nicht selbstständig, jegliche selbstbestimmte Handlung ist auf ein Minumum begrenzt und alles wird überwacht. Jeder Verstoß wird sofort registriert und in irgendeiner Form bestraft. Die Menschen haben nur soviel Information, wie ihnen "zusteht", alles darüber hinaus brauchen sie nicht zu wissen. Man macht sie vom System abhängig, ohne das alles wären sie nicht dazu in der Lage selbstständig zu überleben. Das alles war für mich auf den ersten Seiten sehr ungewohnt und ich habe lange gebraucht um mich in die Geschichte einzufinden. Möglicherweise lag das zum Teil auch daran, dass ich vorher noch nie einen dystopischen Roman gelesen habe. Trotz meiner Startschwierigkeiten, lies mich diese Geschichte nicht los, ich musste einfach weiterlesen und Tiefer in die Welt von Cassia und Ky eintauchen.


Der Roman ist packend und mitreißend, manchmal wirkt alles ein bisschen steril, man liest fast keine Beschreibungen über Umgebung oder Gegenstände, doch das gehört wohl einfach zu dieser seltsamen Welt, in der die Protagonisten leben. Cassia, als eine der Hauptprotagonisten ist eine sehr interessante Persönlichkeit, ihr Charakter hat Tiefgang und wirkt durchweg sympathisch. Irgendwann beginnt sie sich zu fragen ob das System wirklich perfekt ist und dann fragt man sich als Leser: Wieso fällt Dir das erst jetzt auf? Wobei wir uns vermutlich auch nicht trauen würden in solch einer überwachten Welt rebellische Gedanken zu hegen. Die Gefühle die Cassia für Ky entwickelt sind zu Anfang noch zart und doch wunderschön. Als Leser fühlt man sofort mit ihr, man leidet mit ihr und man liebt mit ihr. Ky wirkt interessant und nach und nach fällt auf, dass er anders ist als die anderen Protagonisten. Seine Herkunft bestimmt seinen Charakter und macht ihn für Cassia nicht umsonst so anziehend. Cassia's Familie wird nur oberflächlich beschrieben, die Charaktere sind ohne Tiefgang, von Cassias Großvater mal abgesehen. Für den weiteren Verlauf der Geschichte sind sie jedoch ohnehin nicht besonders wichtig. Xander konnte ich manchmal nicht so recht einordnen, manchmal war er eher "im Weg", doch grundsätzlich war er für Cassia der beste Freund und zuverlässiger Partner.


Die Sprache des Romans ist flüssig und mitreißend, die Seiten fliegen nur so an einem vorbei und man kann garnicht genug davon bekommen! Es wurde aus Cassia's Sicht und in der Gegenwart geschrieben. Die Geschichte selbst ist spannend, unvorhersehbar und war für mich etwas völlig neues. Ich brenne darauf, Band 2 zu beginnen!


Wertung: 5 von 5 Sternen!





























Futter für mein Regal!


Nachdem ich vorhin "Cassia & Ky 01 - Die Auswahl" von Ally Condie zu Ende gelesen habe, musste ich ganz dringend in die nächste Buchhandlung um mir Teil 2 zu besorgen:


"Cassia & Ky 02 - Die Flucht" (ebenfalls von Ally Condie)


Wie durch ein Wunder gelingt Cassia die Flucht in die Äußeren Provinzen. Sie will nach Ky suchen, ihrer großen Liebe. Dort kämpft Ky als Soldat für die Gesellschaft und ist ununterbrochen brutalen Angriffen ausgesetzt. Als Cassia endlich auf eine Spur von Ky stößt, ist er bereits entkommen und auf dem Weg in die wilden Canyons in den Grenzgebieten. Verzweifelt macht sich Cassia auf den lebensgefährlichen Weg.  Was wird sie am Ende der ihr bekannten Welt finden? Zwischen steinigen Schluchten und staubigen Pfaden sucht Cassia nicht nur nach Ky  –  sondern auch nach sich selbst.(Kurzbeschreibung von www.amazon.de) 




Dabei bin ich dann noch auf ein anderes Buch gestoßen, das mich schon länger interessiert und da ich durch die Rezension von Deli restlos überzeugt wurde, habe ich's auch gleich mitgenommen:




"Die Insel der besonderen Kinder" von Ransom Riggs.


"Die Insel. Die Kinder. Das Grauen. Bist Du bereit für dieses Abenteuer? Manche Großväter lesen ihren Enkeln Märchen vor – doch was Jacob von seinem hörte, war etwas ganz, ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der merkwürdige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben – und von den Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind. Inzwischen ist Jacob ein Teenager und glaubt nicht mehr an die wunderbaren Schauergeschichten. Bis zu jenem Tag, an dem sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt …"
(Kurzbeschreibung von www.amazon.de)














Sonntag, 19. Februar 2012

Amanda Hocking - Unter dem Vampirmond 02 - Verführung

Inhalt
Als Alice endlich denkt das sie ihr Leben wieder im Griff hat und die perfekte Balance zwischen den Vampiren und den Menschen gefunden hat, passiert ein tragischer Unfall, der alles verändert. Alice steht vor den Scherben ihres Lebens und auch Jacks Familie muss sich auf eine ganz neue Situation einstellen, mit der niemand gerechnet hat. Nach wie vor steht das Menschenmädchen vor der Entscheidung: Jack oder Peter? Dem Ruf ihres Blutes kann sie sich nicht entziehen und ein uraltes Gesetz besagt, dass allein Peter ein Anrecht auf sie hat. Doch ihre Gefühle gehören allein Jack...


Zitat
"Er schmeckte nach Güte, Unschuld und unbändigem Glück. Das schlimmste was er je getan hatte, hatte er mir zuliebe getan. Ich war das Schlimmste das ihm je widerfahren war, und trotzdem liebte er mich über alles und in alle Ewigkeit, mehr als alles was er je geliebt hatte."


Fazit
"Verführung" ist der zweite Band der Reihe "Unter dem Vampirmond" von Amanda Hocking. Er knüpft inhaltlich einige Wochen nach Ende von Band 1 an, trotzdem fühlt man sich sofort wieder in die Geschichte ein und der tragische Unfall lässt nicht lange auf sich warten. Er verändert alles und Alice und Jacks Familie müssen sich auf eine neue Situation einstellen, die für keinen der Beteiligten besonders einfach ist. Alice fühlt sich in dieser Zeit der Umstellung oft sehr alleine und einsam, weiß nicht wohin mit sich und ihrem Leben. Jack hingegen muss lernen Verantwortung zu übernehmen und ein Stück weit erwachsen werden, damit die Situation nicht völlig eskaliert. Auch seine Gefühle für Alice verlangen im einiges ab, noch wesentlich mehr als im Vorgängerband, dies hält die Geschichte aufregend und frisch, besonders wegen der Gefahren die das ganze mit sich bringt. Alice befindet sich ebenso in einer verfahrenen Situation, sie liebt Jack, darf ihm aber wegen Peter nicht nahe sein. Zwar hasst dieser Alice augenscheinlich, doch sein Blut fordert das Zusammensein mit Alice und lässt nicht zu, dass sich zwischen Jack und Alice eine Liebesbeziehung entwickeln kann. Diese Geschichte ist sehr spannend und lässt einen eine Gefühlsachterbahn der Extraklasse durchlaufen, da man jedes Mal sehr stark mit den Protagonisten mitfühlt und sich in deren Situation hineinversetzen kann. Alice' Bruder Milo bekommt in diesem Band eine wesentlich größere Rolle zugeteilt und er tritt mehr in den Vordergrund. Zu Anfang ist er sehr anstrengend und nervig, was aber an der inhaltlichen Entwicklung liegt und sich im weiteren Verlauf der Geschichte zum Glück wieder legt. Die Vergangenheit der übrigen Charaktere wird etwas näher durchleuchtet, was ich persönlich sehr gut fand. Zwar treibt es die Geschichte nicht voran, doch man erfährt so einiges über die Protagonisten und kann so verschiedene Handlungsweisen besser verstehen. Ihre Stärken und Schwächen werden aufgezeigt und macht die Charaktere "realistischer", was meiner Ansicht nach sehr wichtig für eine gute Geschichte ist, niemand will von perfekten Protagonisten lesen, deren Leben immer nur wunderbar verläuft! 


Ihrem Schreibstil ist Amanda Hocking wieder treu geblieben: Sie benutzt eine klare, offene, flüssige Sprache und man merkt garnicht wie beim lesen die Zeit vergeht. Ich schaue jetzt schon auf den Kalender und warte sehnsüchtig darauf, dass im April Band 03 und 04 erscheinen und die Reihe vervollständigen!


Wertung: 5 von 5 Sternen!

Getagged!

Schon vor einigen Tagen hat mich die liebe Nana getagged und jetzt muss ich endlich mal darauf reagieren - bisher lies es die Zeit leider nicht zu. Das ist übrigens mein erster Tag, danke Nanalein :D


Nun bin ich also an der Reihe 11 Fragen zu beantworten und mir dann anschließend 11 neue auszudenken und jemanden zu taggen :)




1. Welches Buch liest du gerade?
Seit gestern lese ich "Cassia und Ky 01 - Die Auswahl" von Ally Condie. Bisher ist es wirklich seltsam, ist mein erster dystopischer Roman! Aber irgendwie gefällt es mir auch und ich bin sehr gespannt darauf wie es weitergeht :)


2. Wie heißt ist das schönst gestaltete Buch, das in deinem Regal steht?
Die Frage wäre einfacher zu beantworten, wenn ich erzählen müsste was noch nicht in meinem Regal steht ;) Naja, wenn ich mir mein Regal so betrachte, dann schwanke ich etwas zwischen "Versöhnung" und "Verführung" von Amanda Hocking. Die beiden Buchcover finde ich sehr schön, vorallem weil ich gruselige Bäume in der Nacht mit Vögeln einfach irgendwie klasse finde - vorallem in der Realität :D


3. Welchen Film hast du zuletzt im Kino gesehen?
Ooooh Gott o Gott. Das ist eine wiiiirklich gute Frage. Ich glaube es war "Freundschaft plus" - was genau genommen schon ziemlich lange her ist!


4. Kostümierst du dich gerne?
Jaaaaaaaaa :) Aber nur zu Halloween - so richtig gruselig und blutig und ungewöhnlich :) (Da kommt die Vorliebe für fantastische Romane wieder zum Vorschein :P ) Alle anderen Dinge wie Karneval etc. mag ich eigentlich nicht so gerne.

5.  Lieblingsschokosorte? :D
Wie, ich muss mich entscheiden? :D Das ist gemein! Hmmm.. meine allerliebste Sorte ist wohl einfach Schokolade mit ganzen Nüssen darin - am liebsten die "Nussknacker" Schoki vom Aldi - falls die jemand kennt :D Oder weiße Crisp ist auch soo lecker!

6. Der erste und der letzte Satz des Buches, das du dir als nächstes vorknöpfen möchtest (:
Das wird vermutlich "Cassia & Ky 02" sein, leider steht das aber noch nicht in meinem Regal. Allerdings könnte ich mich auf für ein anderes entscheiden. Also ich poste jetzt die Sätze und ihr müsst dann direkt man raten aus welchem Buch das stammt, okay? :D
Tipp: Es ist das erste Buch einer Reihe :)

Erster Satz: "Ihr Baby wollte einfach nicht aufhören zu weinen."
Letzter Satz: "Stammesgefährtin, ich werde es genießen, zuzusehen, wie Du es versuchst."

7. Gibt es ein Buch, das deine persönliche "Bibel" ist? Retter in doofen Lebenslagen oder schlicht Seelentröster?
Ich muss gestehen das ich so ein Buch immer haben wollte, einfach weil ich es klasse finde wenn jemand auf so etwas zurückgreifen kann. Leider kann ich jedoch nicht behaupten so etwas zu besitzen :( Das einzige was dem sehr nahekommt ist "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint - Exupéry. Dieses kleine Büchlein vermittelt so unglaublich viele Werte und hat mich noch jedes Mal zum schmunzeln gebracht. Außerdem verschenke ich es sehr gerne an Menschen die mir außerordentlich wichtig geworden sind, vielleicht weil ich hoffe dass sie in diesem "Geschenk" etwas mehr sehen, als "nur" das Buch. 

8. Wie viele Stofftierchen schwirren in deinem Zimmer rum? :D
Öh, momentchen ich muss zählen :D 5! Und irgendwie bin ich erstaunt das es doch so "wenig" sind :D Vorallem: Wo ist eigentlich mein Schaf? Mein Schaf ist weg :(

9. Ein sehnsüchtiger Wunsch von dir..
Ich wünsche mir sehnsüchtig meine Ziele im Leben erreichen zu können, zu sehen das ich mir meine Ziele nicht zu hoch gesteckt habe und das ich an manchen Stellen im Leben die richtigen Entscheidungen getroffen habe.

10. Kariert oder liniert? :)) (das sagt viiiiel über die eigene Persönlichkeit aus .hihi.)
Kann man auf so etwas banales falsch antworten? :D Ich bin davon überzeugt! Aber ich bin wie ich bin, ein überzeugter KARIERTER - Mensch! Ich hasse es mich auf die Linien beschränken zu müssen, bei kariertem Papier hat immer irgendwo noch ein Kästchen Platz für irgendeinen Inhalt :P (Übrigens liebste Nana, dazu hätte ich noch gerne eine Erklärung ;) )

11. Ein Erlebnis, dich in letzter Zeit seeehr gefreut hat :)
Auf jedenfall das ich bei dem Gewinnspiel von Kathrineverdeen ein Buch gewonnen habe! Des weiteren die Tatsache, dass ich mich in meiner neuen Ausbildungsstelle genau am richtigen Platz fühle und nichts anderes machen möchte außer das. Und ich habe am Freitag ein sehr schönes Geschenk von einer Bekannten bekommen - das kam unerwartet und hat mich wahnsinnig gefreut :)


So, Zeit für meine Fragen. Garnicht so einfach, wenn ihr mich fragt! Aber die Standard - Frage am Anfang muss bleiben :P :


1.  Welches Buch liest Du gerade?
2.  Liest Du Deine Bücher nur auf Deutsch oder auch in einer anderen Sprache?
3.  Was ist Dein liebstes Buch - Zitat?
4.  Warum liest Du gerne oder was bedeutet lesen für Dich?
5.  Hast Du einen festen "Leseplatz" oder liest Du überall?
6.  Gibt es Bücher, die Dich richtig tief berührt haben - welche waren das?
7. Wenn Du einen Tag mit Deiner liebsten Romanfigur verbringen dürftest - wer wäre das und was würdet ihr tun?
8.  Was würdest Du an Deiner Vergangenheit ändern, wenn Du Einfluss darauf hättest?
9.  Gummibärchen oder Schokolade?
10. Kaffee oder Tee - und warum? 
11. Der schönste Moment Deines Lebens...?


uuuuund getaggt werden: Minikathrineverdeen und Selina :) Viel Spaß!



Samstag, 18. Februar 2012

Neuer Lesestoff :)

Heute Mittag ist mir aufgefallen, dass ich euch ganz vergessen habe von meiner neuesten Errungenschaft zu berichten:




Ally Condie - Cassia & Ky 01 - Die Auswahl
Am Donnerstag bin ich in meiner Mittagspause durch die Stadt gewandert und - wie so oft - im Buchladen hängen geblieben.. So oft hatte ich dieses Buch in der Hand und dieses Mal konnte ich es einfach nicht wieder zurücklegen. Ich habe schon ein bisschen angefangen zu lesen und schon der Anfang gefällt mir sehr gut - ich werde berichten! :)




(c) by Bookilicious




Des weiteren habe ich ein bisschen gestöbert und ein ganz tolles Lesezeichen entdeckt: Nicht nur, das mir die Vögel sehr gut gefielen, nein, es hat statt eines normalen Bändchens auch einen Gummizug, der das Buch umschließt und verhindert das das Lesezeichen zwischen den Seiten herausrutscht. Sehr tolles Teil - und nur 2 €!

Freitag, 17. Februar 2012

Amanda Hocking - Unter dem Vampirmond 01 - Versuchung





Inhalt
Die 17 jährige Alice Bonham ist gerade mit ihrer Freundin Jane unterwegs, als sie Jack trifft. Jack ist nicht wie jeder andere Junge - er ist vor Sonnenuntergang nicht ansprechbar, mag rosa Kleidung und steht vorallem nicht auf Jane. Alice ist zunehmend fasziniert von dem seltsamen Jungen und verbringt immer mehr Zeit mit ihm. Eines Nachts lernt sie Jacks Familie kennen und etwas in ihr fühlt sich stark zu seinem Bruder Peter hingezogen. Dieser zeigt ihr jedoch nicht nur die kalte Schulter sondern behandelt sie fast schon, als sei sie etwas abstoßendes. Gleichzeitig entdeckt sie ihre Gefühle für Jack. Eines jedoch weiß Alice noch nicht: Jack und seine Familie sind Vampire. Schon bald fühlt sich Alice rettungslos verloren, denn sie muss wählen: Zwischen der Liebe und dem Ruf ihres Blutes...

Fazit
"Unter dem Vampirmond" ist der erste Band einer Vampir Saga von Amanda Hocking. Da ich sehr viele Rezensionen von anderen Bloggern lese, bin ich irgendwann auf dieses Buch aufmerksam geworden und war sofort Feuer und Flamme. Zugegeben, Vampirromane gibt es wie Sand am Meer, trotzdem bin ich der Meinung dass es immer wieder etwas neues zu entdecken gibt und wurde nicht enttäuscht. Man sollte meinen, dass diese Geschichte einer bekannten Vampir-Romanze ähnelt, doch die Geschichte um Alice, Jack und Peter ist etwas besonderes. Die einzelnen Charaktere sind stark herausgearbeitet und nicht nur Alice, Peter und Jack sind äußert gut durchdacht, auch Jacks Familie und Alice' Bruder Milo spielen eine größere Rolle und werden immer wieder mit in die Geschichte einbezogen. Die Autorin schreibt mit einer sprühenden Lebendigkeit und jede Seite wird zum Erlebnis, man taucht direkt in die Geschichte ein und will das Buch garnicht mehr aus der Hand legen, bevor man es nicht bis zur letzten Seite ausgekostet hat. Die Geschichte an sich wird nie langweilig und man kann jedes noch so kleine Gefühl der Protagonisten, besonders Alice, nachempfinden. Das Verlangen, welches sie Peter gegenüber empfindet, wird immer wieder beschrieben und manchmal hat man selbst das Gefühl das es einen bald zerreißt, wenn Alice nicht das bekommt was sie will. Auch die Beziehung zu ihrer Mutter ist nachvollziehbar und erinnert den Leser (sofern er das Teenageralter schon hinter sich gelassen hat) an die Eskapaden mit der eigenen Mutter. Jacks Familie wirkt sofort sympathisch und man wünscht sich selbst Teil der Geschichte zu sein, denn als Leser möchte man in diesen Momenten gern die Zuneigung erfahren, die Alice immer wieder entgegengebracht bekommt.

Amanda Hocking gestaltet ihre Vampire anders als gewohnt: Tageslicht macht sie müde aber tötet sie nicht und eine Ernährung ohne Menschen zu beißen ist durchaus möglich - Kontakte zur Blutbank bestehen regelmäßig. Ich finde diese Art von Vampirismus erfrischend anders und finde es sehr gut, dass sie sich so etwas von der Masse abzuheben versucht. Der Titel "Versuchung" passt in jeglicher Hinsicht, denn für Alice stellen die beiden Brüder eine große Versuchung dar, für die Brüder ist es Alice. "Unter dem Vampirmond" erklärt eigentlich schon zu Beginn, das es sich um eine Vampirgeschichte handelt, trotzdem wird es im Buch sehr lange nicht wirklich "erwähnt". Alice Reaktion, als sie erfährt was ihre Freunde wirklich sind, finde ich gut, durchaus menschlich, denn vermutlich wäre jeder von uns erst einmal geschockt und etwas irritiert gewesen - die wenigsten wohl aber direkt neugierig! Die Ich - Perspektive (aus Alice' Sicht) passt sehr gut und die Sprache der Erzählung ist flüssig und sehr gut verständlich. Alles in allem ein sehr zu empfehlendes Buch!

Wertung: 5 von 5 Sternen!

Mittwoch, 15. Februar 2012

Fast 50 Leser!

Wow, ich hab gerade gesehen das ich schon fast 50 regelmäßige Leser hier auf meinem Blog habe! Wahnsinn :) Ich freue mich sehr, dass soviele Menschen meinen Blog regelmäßig Lesen möchten und sich für meine Rezensionen begeistern können! Ein dickes "Dankeschön" an euch alle :)


In den letzten Tagen hatte ich leider sehr viel zu tun, deswegen muss die nächste Rezi wohl noch bis Ende der Woche warten. Aber sie kommt bestimmt! :) In diesem Sinne wünsche ich euch noch einen entspannten Mittwoch - Endspurt! Bald haben wir ein langes Wochenende :)

Montag, 13. Februar 2012

Einen Baum für Deinen Blog!

Bei Jasmins Bücherliebe habe ich etwas gefunden was ich sehr interessant fand, nämlich die Aktion:


"Wir pflanzen einen Baum für Deinen Blog"

Leider ist es so, dass unsere Blogs auch ein Stück weit die Umwelt verschmuten. Sie laufen auf Servern, diese verbrauchen Strom und wenn man bedenkt wieviele Blogs existieren, so kann man sich vorstellen dass da einiges zusammenkommt. Wir sollten nun versuchen das ganze ein Stück weit wieder gut zu machen und zwar ganz einfach: 

-> Poste eine Nachricht für Deine Leser, verwende einen der Buttons und trage den Link auf der entsprechenden Internetseite unten ein. Dann wird ein Baum für Dich bezahlt (von den Betreibern dieser Internetseite) und gepflanzt.


Eine super Aktion, die ich nur allzu gerne Unterstütze! Macht mit!



Mein Blog hat eine Buche gepflanzt.