Donnerstag, 1. August 2013

[Rezension] Stephan Pastis - Timmy Flop - Der beste allerbeste verdeckte Ermittler der Welt

Inhalt
Timmy Flop ist der beste, allerbeste Ermittler überhaupt. Er leitet die Detektei, ist Gründer, Geschäftsführer und Präsident und löst gemeinsam mit seinem Assistenten, dem Eisbär Super, einige brisante Fälle. Als plötzlich sein Geschäftsfahrzeug, das Floppomobil, verschwindet (das eigentlich seiner Mutter gehört, und das er verbotenerweise immer wieder benutzt) muss er all seine Kenntnisse und Fertigkeiten aufwenden, um es wiederzufinden... Hat vielleicht seine schärfste Konkurrentin etwas damit zu tun?

Erster Satz des Buches
"Mit einem Eisbär im Auto bei jemand ins Wohnzimmer zu fahren, ist gar nicht so einfach."

Zitate
"Aber ich werde nicht böse. Ich nehme seine Tatze. Dann gehen wir los. Wir zwei gegen den Rest der Welt."

Fazit 
"Timmy Flop - Der beste allerbeste verdeckte Ermittler der Welt" ist ein Kinderbuch von Stephan Pastis. Aufmerksam geworden bin ich auf dieses Buch eigentlich deswegen, weil ich mich vor einiger Zeit einmal als Buch-Flüsterer auf buecher.de beworben hatte und überraschenderweise angenommen wurde - dies teilte man mir mit, indem man mir dieses Leseexemplar zusendete.

In diesem Kinderbuch erzählt uns der Hauptprotagonist - Timmy Flop - ein wenig aus dem Alltag seiner Detektei und führt uns in seine tiefsten Betriebsgeheimnisse ein - und zwar auf unwahrscheinlich niedliche und knuffige Art und Weise. Ein wenig naiv, ein bisschen blauäugig aber herzallerliebst versucht der kleine Timmy seine Detektei gegen Allerlei Gegner und ungünstige Umstände zu verteidigen: seine Mutter, seine nervige Konkurrentin (die, deren Name lange Zeit nicht genannt werden darf!), einem Umzug und nicht zuletzt der Verlust des Floppomobils! Mit großem Eifer macht sich Timmy mit seinem Kollegen, dem etwas trantütigen und verfressenen Eisbär Super, an die Aufklärung einiger Fälle und schafft dabei vorallem eins: Den Leser immer wieder zum Schmunzeln zu bringen. So einige Male hätte ich ihn aber auch gerne geschüttelt, denn wenn unser Timmy etwas besitzt, dann ist es eine riesiger Person Selbstbewusstsein - interessanterweise scheint ihm aber nie aufzufallen, dass er nicht immer der perfekte Ermittler ist...

Besonders knuffig fand ich die vielen Zeichnungen, die an vielen Stellen des Buches eingefügt sind, denn diese ergänzten die Geschichte nicht nur perfekt, sondern waren oft auch der reinste Augenschmaus! 

Insgesamt muss ich für dieses Buch eine absolute Empfehlung aussprechen: Die Kapitel waren nicht zu lang, die Sprache kindgerecht, die Geschichte interessant, witzig und vorallem auch in Etappen lesbar. Die vielen Zeichnungen ließen mich oftmals schmunzeln und sind sicherlich auch für Kinder ein guter Anreiz, um sich diesem Buch zu widmen.

Wertung: 5 von 5 Sternen!


Ein herzliches Dankeschön an Buecher.de, sowie den Verlag, für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen