Freitag, 28. Februar 2014

[Ebook-Rezension] Birgit Kluger - Küss niemals Deinen Ex

Inhalt
Jana Weiss ist spirituelle Lebensberaterin und leidet - nicht umsonst - unter einem chronischen Mangel an Geld. Da ihre Schwester umso erfolgreicher als Anwältin arbeitet, bleibt ihr nichts anderes übrig, als einen Auftrag von ihr anzunehmen und sich dadurch ein wenig aus der Finanzkriese zu hangeln. Mit Hilfe ihrer Fähigkeiten aus Tarotkarten zu lesen, soll Jana den verschwundenen Erben eines Mannes ausfindig machen und findet nur allzu schnell heraus, dass er sich auf Ibiza befindet. Jana reist ihm hinterher und versucht ihn zu finden, doch als sie das geschafft hat, ist es der reinste Schock: Der gesuchte ist kein anderer, als ihr Ex-Freund. Doch damit ist ihr Auftrag noch lange nicht beendet, denn die Aufgabe gestaltet sich schwieriger, als gedacht ...

Erster Satz des Buches
"Mein Auftritt hätte unauffälliger nicht sein können."
 

Fazit

"Küss niemals Deinen Ex" ist ein Roman der Autorin Birgit Kluger. Aufmerksam wurde ich auf diesen Roman, weil mich die Autorin selbst angeschrieben und mir ein Rezensionsexempar angeboten hatte. 

Jana Weiss ist eine sympathische junge Frau, der es wohl so geht, wie einigen von uns: das Monatsende ist noch weit und der Stand des Kontos bewegt sich bedenklich in Richtung Null. Zusätzlich geben ihr ihre Tarotkarten seit längerem keine Auskunft mehr, was ihr natürlich zusätzliche einbußen beschert. Umso besser, dass ihre Schwester, eine erfolgreiche Anwältin, einen Auftrag für sie bereithält: Sie soll für einen ihrer Klienten einen Vermissten ausfindig machen. Thorsten Hermes, der zukünftige Erbe des Klienten, muss gefunden werden und schon nach kurzer Zeit entdeckt Jana, dass sich der vermeintlich vermisste auf der Partyinsel Ibiza befindet. Frohen Mutes reist sie also nach Ibiza und begibt sich auf die Suche. Bald schon wird sie in einem Nachtclub fündig und ist völlig überrascht: Beim Vermissten handelt es sich nicht um einen gewissen Thorsten Hermes, sondern um keinen anderen als ihren Ex-Freund Lex! Der jedoch geht ihr eher aus dem Weg und Jana beginnt mit ihrer Spurensuche... Ihre beste Freundin Vanessa lässt sich natürlich nicht lumpen und folgt ihr ungefragt auf die schöne Insel. Gemeinsam versuchen die beiden das Geheimnis um Thorsten/Lex zulösen und stoßen dabei auf einige Schwierigkeiten...


Jana selbst war mir sehr sympathisch, denn sie wirkt immer frisch und frech, einfach menschlich und nicht wie eine Romanfigur. Besonders gut gefiel mir auch ihre beste Freundin Vanessa, sie wirbelt stets umher und bringt frischen Wind in die ganze Geschichte! Lex (oder Thorsten Hermes) war mir einerseits sympathisch, wie suspekt, denn er wirkt sehr undurchsichtig und werkelt im Hintergrund mehr, als Jana zu Beginn noch bewusst ist. Außerdem scheint er ihre Gefühlswelt zu manipulieren und ihre wieder aufkeimenden Gefühle für ihn zu benutzen, um an Informationen zu kommen. Doch meistens ist es anders als man denkt und so wird man auch vom Charakter des Lex noch überrascht. 


Die Geschichte an sich beginnt als mehr oder weniger gewöhnlicher Chick-Lit Roman, wird aber schnell aufgepeppt und kommt mehr in Fahrt. Es geht rasant zur Sache und man wird schneller in kriminelle Machenschaften verwickelt, als einem bewusst ist! Dies ist auch der einzige Minuspunkt, den ich an diesem Roman wirklich benennen muss: In manchen Szenen kommt es einem so vor, als ob der Protagonist träumt, denn sie wirken nicht angepasst an die Situation, regelrecht surreal und viel zu schnell. So gibt es keinen Spannungsaufbau und es passiert einfach von jetzt auf gleich irgendein "Unglück" oder eine unvorhergesehene Situation. Gegen Ende des Buches legt sich das jedoch und das Finale ist spannungsgeladen und turbulent. 

Insgesamt kann ich euch dieses Buch jedoch nur empfehlen, denn die Charaktere sind sympathisch, die Geschichte voller Emotionen jeglicher Art und die Hauptstory verläuft anders, als man es erwarten würde. Daher eine ganz klare Kaufempfehlung.

Wertung: 4 von 5 Sterne!

1 Kommentar:

  1. Hallo :)

    Das Buch klingt nach guter Unterhaltung! Gerade nach langen Unitagen greife ich gerne zu solchen Büchern, ich behalte den Titel wohl besser mal im Hinterkopf.

    Liebe Grüße,
    Fraencis

    AntwortenLöschen