Freitag, 27. Februar 2015

[Gewinnspiel-Teilnahme] Gewinnspiel von Lesedelfin - mitmachen!

Der Blog "Lesedelfin" feierte am 01.02 seinen 6. Blogger-Geburtstag und hinsichtlich dessen gibt es nun ein tolles Gewinnspiel, mit tollen Gewinnen! :) 
Dieses Gewinnspiel ist jedoch erst ab 10 Teilnehmern aktiv, also: mitmachen! 



1. Kennst Du die zwei Bücher, die man gewinnen kann?
Gehört habe ich bisher nur vom ersten Buch, allerdings schon vor einer Ewigkeit. Da wurden die Bücher noch unter "...und der Preis ist Dein Leben" vertrieben. 

2. Wenn ja, hast Du sie schon gelesen (rezensiert?) - Wenn nein, wieso möchtest Du sie lesen?
Ghostbound: Liebe über den Tod hinaus klingt verdammt spannend und auch die Tatsache, dass der erschossene Cop als Geist zurückkommt sagt mir ziemlich zu. Irgendwie erinnert es mich ja spontan ein wenig an den Film "Ghost - Nachricht von Sam" und da ich diesen Film unglaublich toll fand, interessiert mich dieses Buch dann umso mehr!

Mind Ripper: Ich mag Dystopische Romane und wer weiß, woher uns unsere Technologie in einigen Jahren oder Jahrzehnten noch führen wird? Aus diesem Grund finde ich dieses Buch ganz interessant und bin gespannt, was sich die Autorin dabei so hat einfallen lassen!

3. Was liest Du aktuell? Was gefällt Dir besonders daran/weniger besonders? Würdest Du es weiterempfehlen?

Aktuell lese ich "Wer die Lilie träumt" von Maggie Stiefvater. Dabei handelt es sich um den zweiten Band um die "Raven Boys". Besonders gut gefällt mir dabei einfach Maggie Stiefvaters Schreibweise. Ich liebe ihre Art sich auszudrücken, ihre Beschreibungen und ihre fantastischen Ideen. Was das Buch an sich angeht, so finde ich die Geschichte recht interessant und außergewöhnlich, jedoch habe ich stellenweise das Gefühl, dass es etwas künstlich in die Länge gezogen wird, da das ganze als Tetralogie erscheinen soll! Empfehlen würde ich es aber trotzdem, denn trotz des "Streckes" enthält es definitiv spannende Aspekte - allerdings sollte man vorher den ersten Band "Wen der Rabe ruft" gelesen haben. 

4. Präsentiere Dein absolutes Lieblingsbuch. Nur eins :D
Nur eins? Och menno :(

Ich entscheide mich aber für "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes. Ich liebe dieses Buch und es hat mich mehr berührt und aufgewühlt, als viele andere Bücher, die ich trotzdem zu meinen Lieblingen zählen würde. Es ist realistisch, ehrlich, berührend, erschreckend... und ich hatte mehr als einmal Gänsehaut beim Lesen. Es hat mich gefesselt, weil es durchaus realistisch ist, was dort passiert und da ich schon mit Behinderten zusammengearbeitet habe, weiß ich, dass vieles, was in diesem Buch beschrieben wird, nicht unbedingt an den Haaren herbeigezogen ist. Ich könnte hier jetzt noch unsagbar viel schwärmen, aber ich glaube, meine Rezension ist dabei recht aussagekräftig :).


5. Ergänze folgende drei Sätze.
Bloggen bedeutet für mich, die Liebe zum Lesen und Schreiben mit anderen zu teilen und meine Gefühle beim Lesen zum Ausdruck bringen zu können.

Liebe bedeutet für mich Freiheit

Am liebsten blogge ich, wenn mich ein Buch so richtig umgehauen hat und mir die Worte nur so aus den Fingern fließen.


Die Zusatzaufgabe: (freiwillig):
Zeige uns Deine drei liebsten Buchzitate und begründe, wieso Du sie magst/liebst


"Man entscheidet nicht immer richtig, auch wenn man gute Absichten hat. Manchmal tut man aus Not heraus Dinge, die falsch sind. Manchmal tut man etwas nicht, weil es falsch sein könnte und macht damit den größten Fehler. Und manchmal muss man einfach etwas riskieren, ohne hundertprozentig zu wissen, wie es ausgeht."
(Dark Canopy - Jennifer Benkau)

Ich mag dieses Zitat aus dem Grund sehr, weil es einfach wahr ist. Man tut viele Dinge in seinem Leben, dessen Konsequenzen man vorher nicht abschätzen kann und deren Tragweite einem vorher nicht bewusst ist. Trotzdem müssen wir uns tagtäglich für oder gegen etwas entscheiden und dadurch kann sich unser ganzes Leben verändern...


Es gibt einen Ort im Universum, an dem sich alle großen künstlerischen Ideen bündeln, sich aneinander reiben und neue erzeugen' sagte er jetzt mit leiser Stimme. 'Die kreative Dichte dieses Ortes muß enorm sein - ein unsichtbarer Planet mit Meeren aus Musik, mit Flüssen aus purer Inspiration und mit Vulkanen, die Gedanken speien, umzuckt von Geistesblitzen.'
(Die Stadt der träumenden Bücher - Walter Moers)

Walter Moers hat viele, unsagbar tolle Bücher geschrieben, aber dieses Zitat gefällt mir nach wie vor besonders gut. Die Vorstellung, dass irgendwo tatsächlich solch ein Ort existieren könnte, ich wundervoll und lädt ein, ein wenig davon zu träumen...


Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust wird es Dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Du allein wirst Sterne haben, die lachen können.
(Der kleine Prinz - Antoine de Saint-Exupery)

Der kleine Prinz ist ein ganz besonderes Buch für mich. Es hat mich berührt und sehr zum nachdenken gemacht, denn viele Dinge, die der kleine Prinz hier anspricht, haben wir tatsächlich schon vergessen. Die Vorstellung, dass irgendwo auf einem kleinen Stern am Nachthimmel jemand sitzt, der mich anlächelt, weil er immer bei mir ist und mich immer zum lachen bringen kann, ist so wunderschön und zaubert mir jedes Mal wieder direkt ein Lächeln ins Gesicht.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen