Freitag, 21. August 2015

[Rezension] Anna Todd - After 03 - After Love

Inhalt
Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? (Kurzbeschreibung von www.amazon.de)

Info's zum Buch:
Seitenzahl: 944
Verlag: Heyne Verlag
Preis: 12,99 € (Broschiert) / 9,99 € (E-Book)


Erster Satz des Buches
"Erinnerungen stürmen auf mich ein, während ich in das vertraute Gesicht des Fremden blicke."

Fazit
"After Love" ist der dritte Band der "After" Reihe von Anna Todd. Da ich unbedingt wissen wollte, wie es mit Tessa und Hardin weitergeht, kam ich absolut nicht drumherum, mir auch den dritten Band zu Gemüte zu führen. Wer die ersten beiden Romane nicht kennt, sollte diese unbedingt lesen, bevor er zu "After love" greift. 

Wenn ich so über meine Gefühlswelt nachdenken, die ich durchschritten habe, während ich "After love" gelesen habe, so muss man wohl am ehesten sagen, dass ich anfangs etwas enttäuscht war. Nachdem wir in "After truth" eine Veränderung an Tessas und Hardins Beziehung wahrgenommen hatten und den Eindruck gewinnen konnten, dass sich die beiden etwas erwachsener verhalten, als es noch in Band 1 der Fall gewesen war, so hat man in Band 3 eher das Gefühl, dass das ganze wieder einen gewaltigen Rückschritt gemacht hat. Sie streiten wie bisher, die Themen sind auch annähernd dieselben und Tessa kommt immer noch nicht von ihrer Opferrolle los - sollte man meinen.

Liest man, trotz einer gewissen Enttäuschung, dann aber weiter, stellt man fest, dass sowohl Tessa und Hardin weiter daran arbeiten, ihre Beziehung auf ein eher "normales Level" zu heben. Während Tessa versucht, sich ihr Leben nicht ausschließlich von Hardin bestimmen zu lassen (was ihr nicht annähernd so gut gelingt, wie sie sich manchmal einreden möchte), versucht Hardin, seine Wutanfälle in den Griff zu bekommen. Gerade Hardins Verhalten bessert sich enorm, auch wenn er den ein oder anderen "kleinen" Rückfall erleidet, der ihn dann doch wieder ausrasten lässt und man erkennt in diesem Band das erste Mal WIRKLICH, wie ungemein wichtig ihm seine Beziehung zu Tessa ist. Er liebt sie aus tiefster Seele, auch, wenn er ihr das nicht immer so zeigen kann, wie sie es verdient hätte / sich wünschen würde. 

Wie schon in den Vorgängerromanen dreht sich dieser Band jedoch nicht nur um die Beziehung zwischen den beiden Hauptprotagonisten, sondern auch sehr stark um die Familien der beiden, was ich für meinen Teil wahnsinnig toll finde. Auch hier wird das Familienleben stark mit eingebracht, was dazu führt, dass wir die einzelnen Mitglieder immer besser kennenlernen und immer mehr Sympathien und möglicherweise auch Antipathien gegen die verschiedenen Parteien aufbauen können. 

Auch an Dramen und schockierenden Momenten spart dieser Band, wie schon die Vorgängerbände, nicht und auch, wenn uns "After Love" manchmal etwas langatmig vorkommen mag, passieren immer wieder Dinge, die uns zum weiterlesen und mitfiebern animieren!  Besonders die letzten paar Seiten versetzen uns in eine Art Rauschzustand, der uns gerade noch befähigt, die Seiten umzublättern und ganz in den Worten von Anna Todd zu versinken....Wir erleben eine Gefühlsachterbahn und bei allem, was passiert, fragen wir uns: wie wird es weitergehen? Wie wird es enden?

Wertung: 4 von 5 Sterne

1 Kommentar:

  1. Nach dem zweiten Band habe ich jetzt erst einmal eine Pause eingelegt, aber wenn du sagst, dass wieder mal ein wahrer Rausch beim Lesen einsetzt, lohnt es sich ja weiter zu lesen. (^.^)

    LG Doreen

    AntwortenLöschen