Dienstag, 20. Oktober 2015

[Ebook-Rezension] Birgit Kluger - Liebe, Magie und Desaster 01 - Liebeszauber und andere Katastrophen

Inhalt
Laras Liebesleben läuft ganz und gar nicht so, wie es soll - um nicht zu sagen, es läuft überhaupt nicht. Da sie ohnehin etwas esoterisch angehaucht ist, beschließt sie kurzerhand, dass ein Liebeszauber nicht das schlechteste wäre. Und plötzlich hat sie statt eines Traummannes gleich zwei Männer, die offensichtlich an ihr interessiert sind...


Infos
Seitenzahl: 113 Seiten

Verlag: Amazon Selfpublishing
Preis:  0,99 € (Ebook) 
Reihe: Liebe, Magie und Desaster 01

Erster Satz
"Geräuschlos spuckte der Drucker eine Seite aus."

Fazit
"Liebe und andere Katastrophen" ist ein Kurzroman der Autorin Birgit Kluger. Nachdem ich schon zwei Romane der Autorin gelesen hatte (Küss niemals Deinen Ex und Lügner küssen besser), wollte ich natürlich auch diesen Roman lesen. In der Flut der Neuzugänge vergaß ich ihn allerdings und so fand ich ihn gestern Abend wieder - als mein Freund schon selig schlummerte und ich auf Grund meines Hustenreizes kein Auge zutun konnte. So vergrub ich mich also in der Geschichte und ehe ich mich's versah, hatte ich sie auch schon in mich "aufgesaugt".

Die Hauptprotagonistin Lara ist eine sympathische junge Frau, die in ihrem Berufsleben stets auf "Business-Frau" eingestellt ist - hauptsächlich deswegen, weil sie mit Lockenmähne und Lieblingskleidung nicht ernstgenommen und sogar gefragt wird, ob sie denn schon alt genug für diesen Beruf sei. Privat nimmt sich Lara nicht ganz so ernst und findet Erfüllung in der Ausübung der Esoterik. Auch wenn sie damit nicht ganz so gut zurechtzukommen scheint und ihr der ein oder andere Fehler unterläuft, ist sie ein eiserner Verfechter esoterischer Rituale und Zauber. Auch wenn ich selbst nicht unbedingt an Esoterik glaube (aber dennoch einen Stapel Tarotkarten im Schrank liegen habe), finde ich Laras Glauben dennoch absolut in Ordnung und bewundere die Art und Weise, etwas so fragwürdiges so obsessiv zu betreiben. Im Gegensatz dazu, wie man esoterisch angehauchte Frauen oft vor seinem geistigen Auge sieht, scheint Lara jedoch eine ganz normale Frau zu sein, ohne seltsame Röcke, Kettchen oder ständige mystische Andeutungen. Ab und an geht sie zwar gerne mal in einen esoterisch angehauchten Buchladen, mit angeschlossenem, veganem Café, aber auch daran kann ich nichts seltsames finden. Lara ist ein netter Mensch, dem das wohl anderer sehr am Herzen liegt, die viel auf Freundschaften gibt und verzweifelt versucht, ihren Traummann zu finden. 

Die Protagonisten, denen wir im Laufe des Buches begegnen, waren ausnahmslos sympathisch, manchmal etwas verrückt, aber durchweg interessant. Das Verhältnis, dass Lara zu jedem einzelnen hegt, wird schnell klar und auch bei neuen Bekanntschaften kann man sich recht schnell denken, wohin diese Bekanntschaft führen wird. Dies erachte ich jedoch keinesfalls als Nachteil, vielmehr war es schön, sich nicht geirrt und richtig getippt zu haben.

"Liebeszauber und andere Katastrophen" ist ein typischer Frauenroman, der rasch begeistert, eine Zeit lang in eine Welt außerhalb der eigenen entführt und einen zum schmunzeln bringt - manchmal aber auch zu leichtem Kopfschütteln, wenn man sieht, mit wie viel Glauben Lara an die Esoterik herangeht. Es macht Spaß, dieses Buch zu lesen, sich etwas in die Welt des übernatürlichen Einführen zu lassen und zu sehen, was manchen Menschen Freundschaft bedeutet. Am Ende des Buches findet man sogar eine Anleitung dessen, wie Lara ihren Liebeszauber ausgeführt hat - für diejenigen unter uns, die ihren Traummann noch nicht gefunden haben. Ich für meinen Teil kann nur sagen: viel Spaß, beim lesen, zaubern und...Traummann finden :-) 

Wertung: 5 von 5 Sterne!

1 Kommentar: