Samstag, 28. Mai 2016

[Kurzgeschichten-Rezension] Jennifer Estep - Mythos Academy 4,5 - Spartan Frost

Inhalt
Das Logan-Quinn-Special aus der Welt der "Mythos Academy" spielt zwischen "Frostglut" und "Frostnacht" - Achtung, Spoiler! - Logan hat die Mythos Academy verlassen, nachdem die Schnitter versuchten, Lokis Seele in seinen Körper zu überführen. Er leidet unter schrecklichen Albträumen - aber was noch schlimmer ist: Er hat Gwen verletzt und unter dem Einfluss des bösen Gottes fast umgebracht. Logan sinnt auf Rache, und als er erfährt, dass sich die Schnitter ganz in seiner Nähe verstecken, fasst er einen waghalsigen Plan ... (Beschreibung von www.amazon.de)

Infos zum Buch
Seitenzahl: 48 Seiten

Verlag: Piper Ebooks
Veröffentlichungsdatum: 10.12.2013
Preis:  1,99€ (Ebook)
             Estep, Jennifer - Mythos Academy 4,5 - Spartan Frost
             Estep, Jennifer - Mythos Academy 05  - Frostnacht
             Estep, Jennifer - Mythos Academy 06  - Frostkiller

Infos zur Autorin

Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Tennessee. Bei Piper erscheinen ihre Serien um die »Mythos Academy«, »Black Blade« sowie die Urban-Fantasy-Reihe »Elemental Assassin«. (Quelle: Verlagshomepage)

Erster Satz des Buches
"Ich würde sie umbringen."

Fazit
"Spartan Frost" ist eine Kurzgeschichte, die zwischen "Frostglut" und "Frostnacht" spielt, der Buch-Reihe "Mythos Academy" von Jennifer Estep. Wer meinen Blog regelmäßig verfolgt, der weiß, dass ich die Bücher dieser Reihe absolut vergöttere und mich jedes Mal aufs neue freue, wenn ich die Zeit finde, eines davon zu lesen. 

"Spartan Frost" behandelt nicht nur den Kampf aus Band 4 - Gwen gegen Logan - aus Logans Sichtweise, sondern auch ein Stück seines Lebens danach. Logan verließ die Mythos Academy und verschwand aus Gwens Verfügbarkeitsbereich nach New York, wo er nun die Mythos Academy dort besuchen soll. Diese Kurzgeschichte bietet uns endlich mal Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt des attraktiven Spartaners und zeigt uns, wie sehr er seine, eher ungewollte, Attacke auf Gwen bereut, bzw. wie groß seine Ängste sind, sie erneut zu verletzen. 

Auch wenn die Geschichte, wie der Name schon sagt, recht kurz ist, so bietet sie eine willkommene Gelegenheit, die Dinge einmal aus Logans Sicht zu ergründen und eine kurze Sequenz seines Lebens in New York mitzuerleben. Hier erfahren wir nicht nur etwas über das Leben außerhalb der Mythos Academy und das Protektorat, sondern auch über Logans zerrüttetes Verhältnis zu seinem Vater, das unter dem Tod seiner Mutter stark gelitten hat. Gwendolyn und die restlichen Freunde aus der Mythos Academy werden nur bedingt thematisiert, spielen aber eine untergeordnete Rolle in Logans Leben und der Geschichte. Das Ende der Kurzgeschichte macht Lust auf den nächsten Band und macht uns ein wenig die Nase lang, in Bezug auf die folgenden Geschehnisse.

Insgesamt kann ich euch diese Kurzgeschichte wirklich empfehlen, denn jeder, der die Mythos Academy mag und Logan sympathisch fand, wird diese Geschichte nur so verschlingen!

Wertung: 5 von 5 Sterne 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen