Donnerstag, 9. Juni 2016

[Rezension] Cassandra Clare - Chroniken der Unterwelt 01 - City of Bones

Inhalt
Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird. Denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss Clary schleunigst ein paar Antworten findet, sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen! (Kurzbeschreibung von www.amazon.de)

Infos zum Buch
Seitenzahl: 504 Seiten

Verlag: Arena Verlag
Veröffentlichungsdatum: 01.01.2008
Übersetzerin: Franca Fritz / Heinrich Koop
ISBN: 978-3401061320
Preis:  17,99 € (gebunden) / 13,99 (Taschenbuch) / 10,99€ (Ebook)

Reihe: Chroniken der Unterwelt 02 - City of Ashes 
          Chroniken der Unterwelt 03 - City of Glass
          Chroniken der Unterwelt 04 - City of Fallen Angels
          Chroniken der Unterwelt 05 - City of Lost Souls   
          Chroniken der Unterwelt 06 - City of Heavenly Fire 

Infos zur Autorin
Schon als Kind hat Cassandra Clare viel gelesen. Bücher waren ihre treuesten Begleiter in einer Zeit, in der ihre Eltern mit ihr durch die Welt zogen. Cassandra Clare lebte, noch bevor sie zehn Jahre alt war, in vielen Ländern, darunter die Schweiz, England und Frankreich. Nach dem College ging sie nach Los Angeles und New York, um für diverse Unterhaltungsmagazine zu schreiben. Die Welt von Britney Spears und Paris Hilton war jedoch nicht wirklich die ihre. 2004 begann Cassandra Clare ihren ersten Roman zu schreiben, inspiriert vom Bezirk Manhattan in ihrer Lieblingsstadt New York. Mit ihren „Chroniken der Unterwelt“ war sie schnell so erfolgreich, dass sie 2006 den Job als Societyreporterin an den Nagel hängen konnte. Heute lebt sie mit ihrem Freund und zwei Katzen in Brooklyn, New York. (Quelle: www.amazon.de)

Erster Satz des Buches
">Du willst mich wohl verarschen<, sagte der Türsteher und verschränkte die Arme vor seiner breiten Brust."

Fazit
"Chroniken der Unterwelt - City of Bones" ist der erste Band der 6-teiligen Reihe von Cassandra Clare. Nachdem ich bereits die beiden "Magisterium" Bänder der Autorin gelesen hatte, wollte ich schon lange mit den Chroniken der Unterwelt beginnen und nun habe auch ich es endlich geschafft, den ersten Band zu lesen. 

Seit langem suche ich mal wieder einen Roman, der mich genauso fesselt, wie es einst die Harry Potter Romane geschafft haben und mich in eine ebenso fantastische, wie gefährliche Welt entführt. Mit "City of Bones" hat es Cassandra Clare nun geschafft, mich zumindest auf eine sehr ähnliche Reise zu schicken, denn auch die Welt, in der Clary, Jace und all die anderen Leben, ist fantastisch, gefährlich, verborgen und einzigartig. Die Welt der Schattenjäger ist mystisch und etwas, was bisher nie da gewesen ist und auch die Charaktere sind mehr als überzeugend. 


Auch die große Vielfalt an Dämonen, Vampiren, Werwölfen und sonstigen mystischen Wesen peppt das Buch nicht nur gewaltig auf, sondern überrascht uns immer wieder aufs neue. Dabei wirkt das Zusammenspiel nicht willkürlich zusammengewürfelt, sondern strategisch durchdacht und jedes Fabelwesen findet seinen angestammten Platz in der Geschichte. 


Was die Spannung angeht, so lässt uns Cassandra Clare keinesfalls im Regen stehen, denn der Spannungsbogen baut sich nicht nur über das ganze Buch hinweg kontinuierlich auf, sondern entlädt sich dann auch in einem interessanten Showdown, der zwar nicht ganz so spektakulär wird, wie man ihn erwarten würde, sich aber durchaus sehen lassen kann. 


Insgesamt kann ich "Chroniken der Unterwelt: City of Bones" mehr als empfehlen und bin schon sehr gespannt darauf, wie es im nachfolgenden Band weitergehen wird!


Wertung: 5 von 5 Sterne!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen