Samstag, 19. November 2016

[Rezension] Cornelia Funke - Drachenreiter 01 - Drachenreiter

Inhalt
Eine abenteuerliche Reise liegt vor Lung, dem silbernen Drachen, und seinen Begleitern, dem Koboldmädchen Schwefelfell und dem Waisenjungen Ben. Sie sind auf der Suche nach einem sicheren Ort für Lungs Artgenossen, für die es in der Menschenwelt keinen Platz mehr zu geben scheint. Lung setzt seine ganze Hoffnung auf den sagenumwobenen "Saum des Himmels". Dort, irgendwo zwischen den Gipfeln des Himalaya versteckt, soll die ursprüngliche Heimat der Drachen liegen. Noch ahnen die drei jedoch nicht, dass es etwas viel Bedrohlicheres als die Menschen gibt - Nesselbrand den Goldenen, das gefährlichste Drachen jagende Ungeheuer, das die Welt je gesehen hat. Und er ist ihnen auch schon auf der Spur. (Quelle: Amazon) 

Infos zum Buch
Seitenzahl:  448 Seiten
Verlag: Dressler Verlag
ISBN: 978-3791504544
Preis: 18,99 € (Taschenbuch) / 9,99 € (E-Book)
Reihe: Drachenreiter 01 

          Drachenreiter 02 - Die Feder eines Greifs

Infos zur Autorin
Cornelia Funke wurde 1958 in Dorsten geboren. Nach einer Ausbildung zur Diplompädagogin und einem Grafikstudium arbeitete sie zunächst als Illustratorin. Seit über 10 Jahren schreibt sie ihre eigenen Geschichten für Kinder aller Altersstufen und ist eine der erfolgreichsten und beliebtesten Kinderbuchautorinnen, die viele ihrer Bücher selbst illustriert hat. Sie lebt mit ihrer Familie in Hamburg. (Quelle: Amazon) 

Erster Satz des Buches
"Nichts rührte sich im Tal der Drachen."

Fazit
"Drachenreiter" ist ein Buch der Autorin Cornelia Funke. Vor vielen vielen Jahren laß ich dieses Buch schon einmal und auch, wenn ich mich kaum noch daran erinnern konnte, freute ich mich sehr über die erscheinende Fortsetzung. Dies war für mich auch der Anlass, das Buch erneut zu lesen und siehe da: ich wusste wirklich nichts mehr davon. 

Schon nach wenigen Seiten wusste ich wieder, weswegen ich die Bücher von Frau Funke so wahnsinnig gerne mag: sie entführen in fantastische Welten voller Fabelwesen, die nicht nur eine Menge Charakter aufweisen, sondern auch spannende Abenteuer erleben, die einen das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen lassen.

In diesem Roman begleiten wir den Drachen Lung und seine Gefährten (die sich im Laufe des Romanes "vermehren") auf der Suche nach dem "Saum des Himmels" - einem geheimen Ort, an dem die Drachen sicher sind und sie niemand finden kann. Da Lung und seine Artgenossen aus ihrem Tal fliehen müssen (denn die Menschen sind auf dem Vormarsch)macht sich der Silberdrache auf die lange und beschwerliche Reise, um den berühmten "Saum des Himmels" zu suchen, natürlich begleitet von seiner Lieblingskoboldin Schwefelfell. Unterwegs begegnen Schwefelfell und Lung dem Menschenjungen Ben, sowie dem Homunkulus Fliegenbein und gemeinsam setzen sie ihre Reise fort... einer Reise voller Abenteuer und gefährlicher Verfolger, denn durch einen dummen Zufall erfährt der goldene Drache Nesselbrand von der Suche seines Artgenossen. Nesselbrand, der sehr viel größer ist, als alle anderen Drachen, wurde von einem Alchemisten "künstlich" hergestellt und wurde aus dem Grund hergestellt, um Drachen zu jagen - und genau das macht sich Nesselbrand zur Aufgabe... Gemeinsam mit Lung und seinen Freunden erleben wir ein großes Abenteuer, voller Irrungen und Wirrungen, Rätseln und Intrigen und einer Menge Freundschaft.

Bei "Drachenreiter" handelt es sich um ein großartiges Märchen, welches nicht nur von Kindern, sondern auch von Erwachsenen gelesen und geliebt werden kann. Die fantastischen Charaktere wachsen einem schnellstens ins Herz und auf eines ist in Märchen immer Verlass: man kommt nicht ohne Moral aus, ohne Weisheiten, die das Lesen schöner machen und einen als Erwachsenen wieder zurückkatapultieren, in die Zeit, in der man solche Geschichten noch vorgelesen bekam. Cornelia Funke schafft es, unsere eigene Welt mit tollen Beschreibungen greifbar werden zu lassen und bedient sich dabei einer so bildhaften Sprache, dass man sie mit dem richtigen Maß an Kreativität wunderbar zeichnen könnte. Ich freue mich schon jetzt, wieder zu Lung, Ben, Schwefelfell, Fliegenbein und den anderen zurückkehren zu können und hoffe daher inständig, die meisten von ihnen in Band 2 "Die Feder eines Greifen" wiederzusehen...

Wertung: 5 von 5 Sterne

1 Kommentar:

  1. Hallo Nina,
    Ich bin auch ein großer Funke- Fan und Drachenreiter war mein absolutes Lieblingsbuch als Kind. Damals habe ich besonders das Abenteuer, die Freundschaft und das Magische geliebt. Heute sind es daneben auch noch die wunderschönen Zeichnungen und die versteckten Botschaften und berührenden Zitate, die den besonderen Reiz ausmachen.
    Ich habe mich auch so sehr über die Fortsetzung gefreut. Musste das Buch natürlich sofort lesen. Auf meinem Blog gibt es auch eine Rezension dazu. Würde mich sehr freuen, wenn du mal vorbei schaust.
    Ganz liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen