Montag, 26. Dezember 2016

[Rezension] Rose Snow - Die Bücher der Erinnerung 03 - 17 - Das dritte Buch der Erinnerung - Du kannst der Wahrheit nicht vertrauen

Inhalt
"Nachdem Jo ihre Sommerferien auf Mallorca verbracht hat, ist sie gezwungen, Adrian wieder gegenüberzutreten. Dabei ist sie innerlich zerrissen, da sie noch immer nicht weiß, auf welcher Seite er tatsächlich steht. Um sich abzulenken, stürzt sich Jo in die Erforschung ihrer Gabe und lernt, sie immer besser zu kontrollieren. Als sie jedoch herausfindet, dass ihre Mutter geheime Botschaften in ihren Erinnerungen versteckt hat, schwebt Jo in schrecklicher Gefahr und muss sich einem übermächtigen Feind stellen ... doch wird Jo am Ende mit oder gegen Adrian kämpfen müssen?" (Quelle: Amazon)

Infos zum Buch

Seitenzahl:  292 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Preis: 9,90 € (Taschenbuch) / 3,99 € (Ebook)
Reihe: 
"Die Bücher der Erinnerung 03 - 17 - Das dritte Buch der Erinnerung - Du kannst der Wahrheit nicht vertrauen"

Infos zu den Autorinnen

"Hinter den Pseudonymen Rose Snow und Anna Pfeffer stecken wir, Carmen und Ulli. Zusammen sind wir 71 Jahre alt, haben 2 Männer, 6 Kinder und einen Hund. Wir können ewig reden, lieben Pizza und Schokolade und lachen unheimlich gerne, vor allem über uns selbst.

Seit dem Sommer 2014 schreiben wir als Rose Snow lustig-schräge Liebesromane und gefühlvolle Fantasy. Und im Herbst 2016 ist unter Anna Pfeffer unser erster Jugendroman bei cbj erschienen. Das Buch heißt „Für dich soll’s tausend Tode regnen“ und ist eine Teenie-Liebesgeschichte mit einer erfrischend negativen Heldin, die uns besonders ans Herz gewachsen ist." (Quelle: Amazon)

Erster Satz des Buches
">Komm, Jo<, feuerte Finn mich an, als ich schon wieder im Gras lag."

Fazit

"17 - Das dritte Buch der Erinnerung" ist der letzte Teil der Trilogie aus der Reihe "Die Bücher der Erinnerung" von Rose Snow. Nachdem ich die ersten beiden Bände fast unmittelbar aneinandergereiht gelesen habe, MUSSTE ich einfach erfahren, wie es weitergeht, denn das Ende von Band 2 ließ ja schon einiges an Fragen offen. 

Nach dem zufällig belauschten Telefonat ist Jo wie vor den Kopf gestoßen und weiß nicht mehr, wem sie noch trauen kann. Als sie dann, durch einen dummen Zufall, auch noch entdeckt, dass ihre Mutter ihre Erinnerungen so manipuliert hat, dass sie neue Informationen zum Aufenthalt des so dringend benötigten Schlüssels versteckt hat, gerät sie in größte Gefahr. Jo setzt alles daran, das Geheimnis um den Schlüssel zu lüften und taucht immer tiefer ein, in den Strudel aus gefährlichen Geheimnissen... 


Nach einem überragenden Reihenauftakt, sowie einem ebenso guten zweiten Band, legen Rose Snow nach - mit einem fulminanten dritten Band, der alle Erwartungen noch übertrifft. Nachdem die Story ja schon ziemlich rasant fortgeschritten war, nimmt sie in diesem Band noch einmal etwas an Fahrt auf, denn Jo gelingt es endlich, in ihre eigenen Erinnerungen einzutauchen. Dies macht das Ganze nicht nur gefährlicher, sondern auch überaus spannend, denn in jeder Erinnerung könnte ein Hinweis auf den verbleib des gesuchten Schlüssels stecken. Auch ist die Rollenverteilung von Gut und Böse weiterhin unklar, Fakt ist nur, dass mit der gute Finn immer mehr ans Herz wächst - und ich ihn einfach am liebsten Knuddeln würde, dafür, dass er sich zu einem so netten Kerl entwickelt hat. Auch Conny ist wieder mit von der Party und begeistert den Leser mit ihrer wundervoll schrulligen Art, während Louis nur noch am Rand auftritt. Auch Pippa und Franzi sind wieder mit von der Partie und stehen Jo bei allen alltäglichen Belangen zur Seite. Das Familienleben von Finn und Jo, sowie ihren Eltern ist natürlich auch wieder Programm, doch so langsam scheint es sich einzuspielen - was mich persönlich sehr gefreut hat. 


Ich persönlich konnte diesen Teil der Trilogie kaum noch aus der Hand legen und musste so lange lesen, bis mir schließlich die Augen zufielen...Rose Snow schafft es nicht nur, zu begeistern, zu fesseln und neue Ideen zu schaffen, sondern uns so gut in eine neue Welt einzuführen, dass wir uns direkt zu Hause fühlen. Umgeben von wundervollen Charakteren, die uns alle auf ihre Weise ans Herz wachsen, fühlen wir uns in dieser Welt umso wohler und wollen gar nicht mehr in die reale Welt zurückkehren, bis wir das Buch seufzend zuklappen und uns eigentlich direkt dorthin zurückwünschen. Ich für meinen Teil muss wirklich sagen, dass die Trilogie "17 - Die Bücher der Erinnerung" definitiv eines meiner Jahreshighlights 2016 darstellen und ich mich schon sehr auf neuen Lesestoff der beiden wundervollen Autorinnen freue!


Wertung: 5 von 5 Sterne!


Ein herzliches Dankeschön an die Autorinnen, für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen