Montag, 3. April 2017

[Rezension] A. L. Kahnau - X 5 - In dunklen Zeiten

Inhalt
"Wenn du überleben willst, halte dich an die Regeln. Ein einfacher Grundsatz, den Hülya seit drei Jahren beachtet. Seit sie den ersten Untoten begegnet ist und Unterschlupf bei anderen Überlebenden gefunden hat. Die kleine Gemeinschaft hat schnell gelernt, sich selbst zu versorgen und zusammenzuhalten. Doch dann taucht ein Fremder auf und plötzlich wirft Hülya alle Regeln über Bord und riskiert ihr Leben." (Quelle: Amazon)
  
Infos zum Buch
Seitenzahl:  272 Seiten
Verlag: Books on Demand
ISBN: 
 978-3743188662

Preis:   (Taschenbuch) /  € (E-Book)
Reihe: Kahnau, A.L. - X: Es beginnt

Kennt ihr schon die Facebook-Seite zur Reihe?


Infos zur Autorin

"A.L.Kahnau (geboren 1987 im Siegerland) lässt ihre Protagonisten nicht irgendwo herumspazieren. Nein, sie leben in deiner Nachbarschaft. Sie könnten dein Nachbar sein, deine Tochter oder auch dein bester Freund.
Trotzdem bleiben A.L.Kahnaus Geschichten vom Beginn bis zum Ende spannend, gefühlvoll und vor allem authentisch.

Besuche A.L.Kahnau auch auf ihrer Homepage: www.alkahnau.jimdo.com oder auf Facebook." (Quelle: Amazon)

Erster Satz des Buches

"Mein Name war Marek."

Fazit

"X - In dunklen Zeiten" ist der fünfte Band der "X-Reihe" der Autorin A.L. Kahnau.

Wieso wollte ich dieses Buch lesen? Ich liebe die "X-Reihe" der Autorin und kam so natürlich nicht drumherum, auch den aktuellsten Band der Reihe zu lesen.


Cover: Ein unglaublich tolles und passendes Cover - düster und fesselnd, denn der Blick des Mädchens auf dem Cover (vermutlich Hülya) geht einem durch Mark und Bein! 


Story: Oh mein Gott. Gerade habe ich die letzten Zeilen von "In dunklen Zeiten" gelesen und kann nun das Erscheinen des 6. Bandes von "X" kaum erwarten. Wer die anderen Bände der "X-Reihe" kennt (was eigentlich ein bisschen Voraussetzung dafür ist, um diesen zu lesen), der wird sicherlich genauso froh sein wie ich, dass die Autorin sich dazu entschlossen hat, die Reihe weiterzuführen und ich kann euch sagen: es lohnt sich! Dieser Band ist einfach ein Goldstück und ich konnte das Buch heute nicht eher weglegen, als dass ich es beendet hatte...und wie immer wartet am Ende ein richtig fieser und gemeiner Cliffhanger, der uns entsetzt und ein wenig frustriert aufstöhnen lässt - denn wir wollen wissen, wie es weitergeht! 


In diesem 5. Band geht es das erste Mal nicht um Mila & Co, was daran liegt, dass es sich hierbei um die neue "Staffel" der Reihe handelt. Zwar begegnen wir (mehr oder weniger) auch einer altbekannten Figur, letztendlich dreht sich in diesem Roman jedoch alles um Hülya, Chris und Reik. Hülya und Chris wohnen mit einigen anderen in einem alten Schloss, wo sie sich bestens über Wasser halten, da sie durch die Mauern geschützt sind und so Lebensmittel anbauen können. Es gibt Regeln, an die sich jeder zu halten hat, denn diese sichern das überleben in der Gemeinschaft... als Reik in diese aufgenommen wird, gerät einiges durcheinander und Hülya entscheidet sich, für Reik einzustehen.. auch wenn sie ihn kaum kennt. Doch bringt sie dadurch nicht alle in Gefahr?


Auch in diesem Band kommen weder Spannung, noch blutrünstige Augenblicke zu kurz und die Geschichte bleibt die ganze Zeit über unvorhersehbar. Das Lesen bereitet einem das wahre Vergnügen und es macht unglaublich Spaß, mit den neuen Charakteren durch die Geschichte zu fliegen. 


Schreibstil: Der Schreibstil ist, wie gewohnt, flüssig und gut verständlich und unglaublich fesselnd. A.L. Kahnau weiß, wie man den Leser um den Finger wickelt und bei der Stange hält! Die Geschichte ist aus verschiedenen Sichten erzählt (Hülya, Reik, etc.), was mir persönlich sehr gut gefällt, da man so einen Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt von verschiedenen Persönlichkeiten erhält. 


Charaktere: Die neuen Charaktere sind mindestens so sympathisch, wie es Mila & Co waren. Besonders  Hülya gefiel mir außerordentlich gut, denn sie ist nicht nur tough, sondern versucht, aus allen Situationen irgendwie das Beste herauszuholen - auch, wenn sie dabei so manches Mal die Nerven verliert. Aber genau das macht sie überaus sympathisch, denn es macht sie greifbarer und lässt sie wirken, wie das Mädchen von nebenan. Auch Chris war mir sehr sympathisch, denn auch wenn er sich durch manches zu leicht beeinflussen lässt, gibt er viel auf Hülyas Meinung und würde alles für sie tun. Der mysteriöse Reik schleicht sich auch Stück für Stück ins Herz des Lesers, denn auch wenn man ihn häufig nicht so richtig einschätzen kann - was sich durch den Prolog jedoch schon erklären lässt. Die Interaktion zwischen den Charakteren ist schlüssig und


Gesamt: Insgesamt bin ich sehr sehr sehr begeistert von diesem Band der Reihe und freue mich schon unsagbar auf das Erscheinen von Band 6. Wer die Reihe noch nicht kennt, dem kann ich nur empfehlen, sich den ersten Band zuzulegen!


Wertung: 5 von 5 Sterne!



Ein ganz herzliches Dankeschön an die Autorin, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen