Dienstag, 23. Mai 2017

[Rezension] J. Vellguth - #FolgeDeinemHerzen

Inhalt
"Jung, engagiert und auf dem besten Weg, eine erfolgreiche New Yorker Tierärztin zu werden, hat Sara beschlossen, ihrer besten Freundin das ultimative Geburtstagsgeschenk zu machen.

Die Sache hat dummerweise einen Haken – als Gegenleistung muss sie sich auf ein Date mit dem berühmten Vlogger und Frauenheld BigJake einlassen. Was für andere der Hauptgewinn wäre, ist für Sara ein Stelldichein mit ihrer größten Angst.

Was steckt hinter ihren Gefühlen und kann sie nach der Begegnung mit Jake tatsächlich einfach weitermachen wie bisher?" (Quelle: Amazon)
  
Infos zum Buch
Seitenzahl: 224 Seiten
Verlag:  
CreateSpace Independent Publishing Platform 

ISBN: 978-1533513359
Preis: 9,99 € (Taschenbuch) / 2,99 € (E-Book)

Infos zur Autorin

"Erst, wenn DU mitten in die Geschichte tauchst, unter die Haut der Charaktere schlüpfst und auf der äußersten Stuhlkante sitzt, um herauszufinden, wie es gleich weiter geht, bin ich wirklich zufrieden.

Möchtest Du spannende Leseproben und Aktuelles zu meinen Büchern:
http://www.jvellguth.de/newsletter"." (Quelle: Amazon)

Erster Satz des Buches

"Wenn sie das Tierheim retten wollte, musste sie das gute Wetter unbedingt ausnutzen."

Fazit

Wieso wollte ich dieses Buch lesen? Der Klappentext machte mich neugierig und so wanderte das Buch direkt auf meinem SuB. 

Cover: Das Cover gefällt und diese beiden auf der Bank könnten durchaus Sara und Jake sein! Auf dieser Bank würde man als Leser auch gerne sitzen und in die weite schauen, oder mit einem Buch dort sitzen und sich den Wind um die Nase wehen lassen. Sehr schön und passend!


Story+Charaktere: Die Story gefiel mir schon beim lesen des Klappentextes und ich war sehr gespannt, was mich beim lesen des Romanes tatsächlich erwarten würde. Ich begann also, dieses Buch zu lesen und war, ehrlich gesagt, relativ schnell ziemlich begeistert. Auch wenn ich die Protagonistin (Sara) zu Beginn ein wenig sehr empfindlich und daher schon fast anstrengend fand, insbesondere ihr Verhalten auf Social-Media Netzwerke, so wollte ich ihr trotzdem eine Chance geben. Zum Glück, muss man sagen, denn wie der Leser schon erwarten würde, hat Sara natürlich ihre Gründe für ihr Verhalten. Diese erfahren wir im Detail zwar erst sehr spät, zwischendrin lässt sie jedoch ein bisschen was durchblitzen und wer aufmerksam liest, kann sich das ein oder andere schon zusammenreimen. 


Die Geschichte an sich gefiel mir, wie schon erwähnt, ziemlich gut, was mehrere Gründe hat. "Social-Media" in den letzten Jahren immer mehr zum zentralen Thema für Jugendliche und auch Erwachsene geworden, nie waren Twitter, YouTube, Snapchat, etc. beliebter, als in der heutigen Zeit. Dass es da natürlich nicht immer so rund läuft, kann man sich vorstellen, dass es dementsprechend auch Gegner gibt, auch. Einen Roman über diese Thematik habe ich bis dato noch nichts gelesen und die Idee gefiel, nicht zuletzt, weil die Autorin das Ganze sehr schön umgesetzt hat. Eine Liebe, zwischen einem berühmten Vlogger und einer schüchternen Person, die mit Social-Media nichts am Hut haben will... ist das überhaupt noch möglich? JA, zeigt uns J. Vellguth hier, auch wenn es nicht gerade leicht ist. Aber was wäre das Leben, wenn es immer leicht wäre? 

Die Charaktere gefallen, allen voran natürlich Sara und Jake. Diese haben nicht nur ein Herz füreinander, sondern auch für andere, ganz besonders für Tiere, denn Sara ist nicht nur angehende Tiermedizinerin, sondern arbeitet auch nebenbei im Tierheim. Auch Jake ist ein Tierfreund, was dem Leser das ohnehin schon verschenkte Herz natürlich noch ein wenig abtrünniger macht, als ohnehin schon :-D 

Schreibstil: Der Schreibstil ist angenehm gehalten und die Kapitel sind in einer angenehmen länge. Die Geschichte wird aus Sicht eines Erzählers geschildert. Die Autorin schreibt fesselnd und bildhaft, sodass man sich direkt in die Geschichte einfinden kann und sich alles bestens vorstellen kann. 


Gesamt: Auch wenn mir die Protagonistin Sara zu Beginn ein wenig auf den Keks ging, mochte ich sie sehr gerne und nach und nach schloss ich sie immer mehr ins Herz. Auch Jake ist ein unglaublich sympathischer Charakter, den man gerne mal persönlich kennenlernen würde und auch die restlichen Figuren (besonders Gran!) gefielen mir unwahrscheinlich gut. Die Story macht Spaß und lässt uns als Leser auch ein wenig nachdenklich werden... besonders über Social Media und den heutigen Umgang damit. Ein toller Liebesroman, der Spaß macht - unbedingt zugreifen! 

Wertung: 5 von 5 Sterne!


Ein ganz herzliches Dankeschön an die Autorin, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen