Mittwoch, 21. Juni 2017

[Ebook-Rezension] Andreas Suchanek - Das Erbe der Macht 01 - Aurafeuer

Inhalt
"Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge!
Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jennifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss.
Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern.

Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Die Lichtkämpfer und der Rat des Lichts – Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci, und weitere Größen der Menschheitsgeschichte – stellen sich gegen das Böse." (Quelle: Amazon)
  
Erster Satz des Buches
"Ich habe versagt."



Infos zum Buch
Seitenzahl: 139 Seiten
Verlag: Greenlight Press 

Preis: 19,90 € (Gebundene Ausgabe, Band 1-3) / 0,99 € (E-Book, nur Band 1)
Reihe: Das Erbe der Macht 01 - Aurafeuer
          Das Erbe der Macht 02 - Essenzstab
          Das Erbe der Macht 03 - Wechselbalg
          Das Erbe der Macht 04 - Feuerblut
          Das Erbe der Macht 05 - Silberregen
          Das Erbe der Macht 06 - Schattenfrau 
          Das Erbe der Macht 07 - Schattenzeit
          Das Erbe der Macht 08 - Opfergang

Infos zum Autor

""Lern erst mal was Gescheites, Bub." Nein, das war nicht der erste Satz, den ich nach meiner Geburt hörte, das kam später. Geboren wurde ich am 21.03.1982 in Landau in der Pfalz. Gemäß übereinstimmenden Aussagen diverser Familienmitglieder wurde aufgrund der immensen und andauernden Lautstärke, die ich als winziger "Wonneproppen" an den Tag legte, ein Umtausch angemahnt. "Mamma, können wir ihn nicht zurückgeben und lieber einen Hund nehmen?"

Glücklicherweise galt hier: Vom Umtausch ausgeschlossen. Es folgt also eine glückliche Kindheit und turbulente Jugend. Natürlich verrate ich hier keine weiteren Details, das würde zum einen den Spannungsbogen kaputtmachen, zum anderen bleibt dann nichts mehr für meine Memoiren übrig. ... mehr über mich findet ihr unter www.andreassuchanek.de." (Quelle: Amazon)

Fazit

Wieso wollte ich dieses Buch lesen? 
Da ich bereits ein Buch von Andreas Suchanek auf meinem SuB liegen habe, bin ich natürlich auch auf die anderen Bücher des Autors aufmerksam geworden. Zufällig fragte mich der Autor dann, ob ich gerne die ersten beiden Bände seiner Serie 

Cover: Bereits das Cover macht Lust auf mehr, denn es wirkt mystisch und geheimnisvoll. Was erwartet uns, in diesem Roman? 


Story + Charaktere: Auf nur knapp 140 Seiten schafft es der Autor, eine völlig neue, komplexe, aber umso spannendere Welt der Magie zu schaffen und uns diese vorzustellen. Auch wenn ich mir am Anfang ein wenig schwer tat, weil man rasant in die Geschichte geworfen wird und sich Suchanek gar nicht groß mit einer Einleitung aufhält, so konnte ich mich doch recht bald dort zurechtfinden. Nicht zuletzt, weil auch Alex erst in das Magiesystem eingeführt werden muss und sich trotz seiner "geerbten Erinnerungen" noch nicht so ganz zurechtfinden kann. 


Wir lernen nicht Alex' Team der Lichtkämpfer kennen, sondern auch den Rat, der sich aus einigen sehr wichtigen Persönlichkeiten unserer Zeitgeschichte zusammensetzt. Auch wenn die einzelnen Charaktere durchaus noch etwas vertieft werden könnten (was sicherlich noch in den Folgebänden nachgeholt wird), waren sie mir doch durch die Bank weg sympathisch und ich bin sehr gespannt, wie sich das Ganze weiterhin entwickeln wird. 


Die Story ist spannend und es ereignen sich recht schnell einige Vorfälle, die den kompletten Band zu einem Lesevergnügen machen. Ich freue mich schon auf den Folgeband!


Schreibstil: Der Roman wurde in der Vergangenheitsform geschrieben, aus der Sicht eines Erzählers. Der Schreibstil ist angenehm und fesselnd, auch wenn man sich erst an die vielen mystischen Begriffe aus der Welt von Castillo gewöhnen muss.


Gesamt: Der erste Band der monatlich erscheinenden Serie konnte mich mit einer spannenden Story und interessanten Charakteren überzeugen und macht Lust auf den Folgeband. Empfehlenswert! 

Wertung: 5 von 5 Sterne!



Ein ganz herzliches Dankeschön an den Autor, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen