Sonntag, 23. Juli 2017

[Ebook-Rezension] Stefanie Hasse - Schicksalsbringer - Ich bin Deine Bestimmung

Inhalt
"Eine Romantasy-Geschichte zum Verlieben! 
Als erfolgreiche Buchbloggerin weiß Stefanie Hasse genau, was eine mitreißende Liebesgeschichte ausmacht: eine sympathische Protagonistin, ein prickelnder Love Interest (oder besser gleich zwei), eine Prise Humor und ein düsteres Geheimnis. Und wer würde nicht gern selbst einmal Schicksal spielen? 

Kiera war noch ein kleines Mädchen, als ihr ein unheimlicher Mann auf dem Jahrmarkt eine geheimnisvolle Münze zusteckte. Jahre später findet sie die Münze beim Aufräumen wieder und verletzt sich daran. Von da an steht Kieras Leben Kopf: An der Schule tauchen die geheimnisvollen Zwillingsbrüder Phoenix und Hayden auf. Und Phoenix – unfreundlich, überheblich, aber wahnsinnig attraktiv – behauptet, Kiera könne mit der Münze das Schicksal beeinflussen. Und daher dürfe er nun einen ganzen Mondmonat lang nicht mehr von ihrer Seite weichen ... " (Quelle: Amazon)

Erster Satz des Buches
">Dein Schicksal ist besiegelt.<"

Infos zum Buch
Seitenzahl: 416 Seiten
Verlag: Loewe Verlag
ISBN: 978-3785585696 
Preis: 16,95 € (Gebundene Ausgabe) / 9,99 € (E-Book)
         -> "Schicksalsbringer" ist der erste Band einer Dilogie. 


Infos zur Autorin
"Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann und ihren lesebegeisterten Kindern in Süddeutschland. Wenn sie nicht gerade selbst in fremden Buchwelten versinkt oder darüber bloggt, denkt sie sich phantastisch-romantische Geschichten aus und liebt es, ihre Leser mit unvorhergesehenen Wendungen zu überraschen. 

Ob bei der Jagd nach herausgelesenen Buchfiguren (BookElements-Trilogie) oder der mythologischen Weitererzählung der tragischsten Liebesgeschichte aller Zeiten (Luca & Allegra-Dilogie), einer magisch-dämonischen Welt des Mondes (Darian & Victoria-Trilogie, Nadiya & Seth-Dilogie), einem düsteren Schattenreich (Neumondschatten) oder nicht zuletzt einem nicht ganz abwegigen Zukunftsszenario (The Evil Me) - Stefanie Hasse entführt den Leser stets in neue spannende Welten. 
Nicht einmal das Schicksal wird von ihr verschont - wer hätte schon gedacht, wie gut es in Persona aussieht (Schicksalsbringer: Ich bin deine Bestimmung)." (Quelle: Amazon)

Fazit
Wieso wollte ich dieses Buch lesen? 
Ich habe schon seit einigen Monaten den ersten "Book Elements" Band der Autorin im Regal stehen, ebenso "Luca und Allegra" ... irgendwie kam ich bisher aber nicht dazu zu lesen, obwohl ich schon SO viel von ihr gehört habe. Durch den Loewe Verlag bekam ich ein digitales Leseexemplar zugesendet und konnte nicht wiederstehen...

Cover:
Ich liebe liebe liebe dieses Cover! Das Mädchen könnte durchaus Kiera sein, das Rad entspricht natürlich dem Rad des Schicksals... und das Cover glitzert! <3 Ich finde es sehr schön und auch passend zur Geschichte!

Story + Charaktere:
Zufall oder Schicksal? Gibt es das eigentlich? Und entscheidet eines tatsächlich immer über unser Leben, oder führen wir doch ein selbstbestimmtes Leben? Als die beiden Zwillingsbrüder Hayden und Phoenix an Kiera's Schule kommen, wird sie schneller mit der Antwort konfrontiert, als es ihr lieb ist und von da an wird ihr Leben völlig auf den Kopf gestellt... kann sie am Ende wirklich Einfluss auf das Schicksal nehmen?

Zwei geheimnisvolle Zwillingsbrüder, der eine nett - der andere eher merkwürdig und überheblich... zu Beginn weiß man als Leser noch nicht so recht, wie man Hayden und Phoenix einschätzen soll, denn auch wenn Phoenix das Bad-Boy Image perfekt verkörpert, scheint er ein Geheimnis zu haben. Auch Hayden, der auf den ersten Blick sympathisch wirkt, ist irgendwie zu aalglatt, um tatsächlich "normal" zu sein... ich für meinen Teil konnte besonders Hayden anfangs ganz schlecht einschätzen, da man verhältnismäßig wenig von ihm erfährt - dafür ist Phoenix umso präsenter. Kiera gefiel mir wahnsinnig gut, ihre Persönlichkeit ist sympathisch und durch ihre Lebenssituation muss sie sich deutlich erwachsener verhalten, als es oft in ihrem Alter der Fall ist. Schade fand ich, dass man Kieras Band-Mitglieder (mit Ausnahme von Cody und Xander) nur wenig kennenlernt, diese wären sicherlich auch interessante Persönlichkeiten gewesen! 

Die Story konnte mich von der ersten Seite an überzeugen, denn Stefanie Hasse schafft nicht nur eine tolle Atmosphäre, sondern überzeugt auch mit einer interessanten Idee: Einer Münze, die den Träger berechtigt, das Schicksal zu beeinflussen? Das gab es so noch nie und es hat mich wahnsinnig begeistert, wie die Autorin diese Idee umsetzen konnte. Neben einer spannenden Geschichte mit vielen fantastischen Elementen, begleiten wir sympathische Charaktere durch die Geschichte und lachen, leiden und hoffen mit ihnen... absolutes Suchtpotential! 

Schreibstil: Stefanie Hasse überzeugt mit einem lockeren und gut lesbaren Schreibstil mit angenehm kurzen Kapiteln. Der Prolog wurde aus der Sicht eines Erzählers verfasst, die restlichen Kapitel aus Kiera' Sichtweise, außerdem wurde es in der Vergangenheitsform geschrieben. Zwischenzeitlich lesen wir kurze Sequenzen aus der Feder eines unbekannten Erzählers. 

Gesamt: Insgesamt kann ich "Schicksalsbringer - Ich bin Deine Bestimmung" nur empfehlen, denn es konnte mir ein paar sehr spannende Lesestunden bescheren. 

Wertung: 5 von 5 Sterne!


Ein ganz herzliches Dankeschön an den Loewe-Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen