Donnerstag, 27. Juli 2017

[Rezension] Amanda Frost - Endless 02 - Kein Leben ohne Dich

Inhalt
"Mein Name ist Kyle Edwards. Mit meinen dreiunddreißig Jahren bin ich einer der jüngsten Special Agents des FBI. Ein halbes Jahrzehnt ist vergangen, seit mir das Wichtigste genommen wurde, was ich jemals besessen habe: meine geliebte Audrey. Ich habe diesen Verlust nie ganz überwunden. Mein Job war daher während der letzten Jahre mein Ein und Alles. Doch als endlich Frieden in mein Privatleben einzukehren scheint, werde ich auf das Überwachungsfoto einer Kamera in Südafrika aufmerksam. Ich kann nicht glauben, was ich sehe und beschließe, der Sache auf den Grund zu gehen. Die Geschichte einer großen Liebe! Dramatisch & Erotisch!" (Quelle: Amazon)
  
Infos zum Buch
Seitenzahl: 254 Seiten
Verlag: Independently published
ISBN: 978-1521494974 
Preis: 9,99 €  (Taschenbuch) / 2,99 € (E-Book)
          Endless 02 - Kein Leben ohne Dich

Infos zur Autorin
"Anfang 2013 startete Amanda Frost die erfolgreiche Sternen-Trilogie, die es prompt in die Kindle Top 100 schaffte. Zuvor war Amanda viele Jahre international im Marketing und der Logistik großer Unternehmen tätig und lebte lange in der Schweiz, bevor es sie nach München zog. Als Tochter eines Rennfahrers liebt sie schnelle Autos und Motorräder genauso sehr wie Reisen in ferne Länder.

Mit „Endless - Kein Leben ohne dich" erschien im Juli 2017 ihr elftes Buch. In ihren Geschichten geht es grundsätzlich um die große Liebe, gewürzt mit einem guten Schuss Erotik.

Sie finden Amanda hier:
http://amandafrost.de
http://twitter.com/frostamanda
http://facebook.com/amanda.frost.3150

Gerne können Sie sie auch per mail kontaktieren: amanda.frost@aol.com." (Quelle: Amazon)

Erster Satz des Buches
"Ich starre auf die Warnung, die soeben auf meinem Bildschirm erschienen ist." 

Fazit
Wieso wollte ich dieses Buch lesen? Schon der erste Band der "Endless" Dilogie überzeugte mich auf ganzer Linie und ich wollte natürlich unbedingt wissen, wie es weitergeht! Da ich aber ohnehin großer Fan der Bücher von Amanda Frost bin, verschlinge ich ohnehin jedes ihrer Bücher... 

Cover: 
Das blau-grüne Cover ist wunderschön und passt perfekt zum Vorgänger. Die Frau auf dem Cover stellt vermutlich Audrey dar und sie sieht genauso aus, wie ich sie mir vorstellen würde. 

Story + Charaktere: "Kein Leben ohne Dich" ist der zweite und somit letzte Teil der Dilogie - und ein wahrer Lesegenuss! Natürlich sollte man den ersten Band zwingend gelesen haben, um den Nachfolger verstehen zu können, sonst entgeht einem einiges an Lesegenuss. 

Wie auch "In einem anderen Leben" handelt dieser Roman vom FBI-Agenten Kyle und der Unsterblichen Audrey. Kyle war sich eigentlich sicher, dass Audrey ihre Drohungen wahr gemacht und sich tatsächlich mit Hilfe ihrer Strahlung umgebracht hat, bis er sie plötzlich auf einem Überwachungsfoto sehen muss... doch ist es wirklich seine tot geglaubte Geliebte? Kyle setzt alles dran, um dies herauszufinden...

Amanda Frost kann schreiben. Dies bewies sie schon mit ihrem Debüt-Roman "Gib mir meinen Stern zurück", der im Jahre 2013 erschien. Seitdem hat sie sage und schreibe 10 weitere Romane veröffentlicht und konnte mich mit jedem einzelnen genau dort abholen, wo ich gerade stand. Auch "Kein Leben ohne Dich" überzeugte mich auf ganzer Linie, auch wenn ich dieses Mal ihre Protagonistin eine ganze Zeit lang von ganzem Herzen verabscheute und beschimpfte. Audrey Keen, die ich in Band 1 noch wirklich toll fand, zeigte hier ihre bissige, eifersüchtige und provokante Seite, die mich als Leser manchmal dazu brachte, sie schütteln zu wollen. Dies tat dem fantastischen Roman jedoch keinerlei Abbruch, denn dadurch fieberte und fühlte ich dieses Buch noch mehr, als es ohnehin schon der Fall war. 

Doch auch wenn ich Audrey eine zeitlang am liebsten auf den Mond geschossen hätte (oder Richtung Siria, für die treuen Amanda Frost - Leser), wurde sie mir irgendwann auch wieder sympathisch, denn im Grunde kämpft sie nur um den Menschen, den sie von ganzem Herzen liebt: Kyle. Der benimmt sich in diesem Buch zwar auch ein wenig sonderbar, dies ist jedoch den Gegebenheiten geschuldet und daher absolut verständlich. Mitunter am besten gefiel mir in diesem Band Kyles Schwester Abby - solch einen fantastischen, lustigen und flippigen Charakter muss man einfach lieben! 

Die Geschichte als solches fesselt, lässt mitfühlen und -fiebern und lässt uns viel nachdenken, über die wahre Liebe, das Leben, den Fluch - oder Segen? - der Unsterblichkeit und das Leben als solches.

Schreibstil: Der Roman wurde in der Gegenwartsform geschrieben. Der Schreibstil ist sehr angenehm und lässt sich durch seine locker-leichte Art gut lesen und verstehen. 

Gesamt: Wieder einmal ein fantastischer Roman einer hervorragenden Autorin. Fazit: Absolute Kaufempfehlung!

Wertung: 5 von 5 Sterne!

Ein ganz herzliches Dankeschön an die Autorin, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen